nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 14:56 Uhr
09.04.2021
nach den Osterferien

Schulstart mit Selbsttest und Maskenpflicht

Thüringen ist gut für den Unterrichtsbeginn nach den Osterferien vorbereitet, heißt es aus dem Bildungsministerium. Man habe in den Osterferien alle Anstrengungen unternommen, um jede Schule mit den neuen Selbsttests zu versorgen...

"Heute kann ich sagen: Es ist gelungen“, erklärt Bildungsminister Helmut Holter. Wo in wenigen Einzelfällen am Freitag noch keine Tests angekommen sind, können sich die Schulleitungen an die Staatlichen Schulämter wenden. Dort sind weitere Reserven vorrätig.

Insgesamt hat der Freistaat in einer ersten Bestellung 457.000 Tests angeschafft. Weitere Bestellungen sind ausgelöst, um das Testsystem nahtlos über die kommenden Wochen weiterführen zu können. Das Testangebot soll an den Schulen, die im Präsenzunterricht sind, zweimal pro Woche gemacht werden, in der Regel in der ersten Unterrichtsstunde. Die genaue Zeitplanung und Umsetzung obliegt den Schulen. Die Tests sind Teil des Unterrichts. Die Tests sind freiwillig.

Bildungsministerium und Gesundheitsministerium haben angesichts der thüringenweit weiterhin hohen Infektionszahlen zudem vereinbart, die Maskenpflicht im Unterricht für alle Klassenstufen einzuführen. Das Bildungsministerium passt daher seine für Thüringen geltende Allgemeinverfügung in diesem Punkt an. Die Regelung gilt ab 12. April 2021 bis zunächst 24. April 2021. „Die Maskenpflicht im Unterricht war für mich immer das allerletzte Mittel, denn gerade im Grundschulbereich ist sie eine große Belastung der pädagogischen Arbeit. Leider lassen die weiter sehr hohen Infektionszahlen nun nichts anderes zu. Wir werden insbesondere diese Maßnahme regelmäßig überprüfen“, erklärt Minister Holter.

Es kann aufgrund regional weiter sehr hoher Inzidenzen in den Kreisen weiterhin zu Einschränkungen kommen, die über die landesweiten Regelungen hinausgehen. Einige Kreise haben bereits Allgemeinverfügungen erlassen. Eltern sollten hierbei auf die Informationen ihrer Schule achten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

09.04.2021, 16.39 Uhr
Halssteckenbleib | Warum noch Maske?
Ein Test genügt wohl nicht? Wenn alle getestet sind wozu dann noch ne Maske. Oder taugt der Test zu nichts? Mal wieder nur Marketing...Die armen hilflosen Schüler. Gesund ist das bestimmt auch nicht diese Testerei und Bohrerei in der Nase.

17   |  9     Login für Vote
09.04.2021, 18.30 Uhr
Christian79 | Wenn Dummheit weh tun würde ....
Halssteckenbleib
Ein Schnelltest ist nur eine Momentaufnahme von einem sehr kleinen Bereich um es ihnen mal zu verdeutlichen:
Wenn Sie heute den Führerschein machen heißt es dann Sie können in 2 Jahren genauso weitermachen mit dem gelernten ?
Sie müssen sich immer weiterbilden/testen aufmerksam/ Masken tragen um nicht sich oder was wichtiger ist andere gefährden.
Ich hoffe Sie und andere verstehen es.
Nach neusten Erkenntnissen ist eine Impfung besser als ein Test daher wird es auch bald überflüssig für Geimpfte.

10   |  17     Login für Vote
09.04.2021, 19.19 Uhr
Müller123 | Wozu gesunde Kinder testen?
Ich hoffe es gibt erheblichen Widerstand seitens der Eltern. Grundschüler den ganzen Tag durch eine Makse atmen zu lassen grenzt an Körperverletzung!

21   |  12     Login für Vote
09.04.2021, 19.19 Uhr
Lilli1970 | Wechselunterricht -Test?
Warum sollten Schüler, die Wechselunterricht haben und ggf. noch in geteilten Klassen, in denen mit Sicherheit der Mindestabstand gewahrt werden kann, 2x wöchentlich an sich einen ( noch) freiwilligen Selbsttests durchführen?
Wenn sich daraus für die Schüler der Vorteil ergeben würde, das das Tragen der Maske im Klassenzimmer entfällt, könnte man das Ganze positiv sehen, aber jetzt werden die Jüngsten schon zum Masken tragen gezwungen. Es ist für die Schüler und Jugendlichen eine Belastung in jeglicher Hinsicht. Ob die Entscheidungsträger auch den ganzen Arbeitstag sich den Maskenzwang auferlegen, ist fraglich!

Durch die permanente Testerei wird sich auch für die Nicht- Abschlussklassen kein Präsenzunterricht ergeben. Die Maßnahmen werden monatlich nur erneut verschärft.

19   |  12     Login für Vote
09.04.2021, 20.22 Uhr
Halssteckenbleib | Was ist wenn
Schüler durch die Testerei ein Schaden erleiden?Kann natürlich davon nicht passieren. Alles harmlos. Dann ist wie so oft keiner verantwortlich. Schuld sind dann die Schüler selbst und deren Eltern. Wurde ja niemand gezwungen...Braucht kein Mensch. Ist von der Natur auch so nicht vorgegeben. Noch besser jede Stunde testen und 3 Masken an und 10 Meter Abstand.

15   |  5     Login für Vote
09.04.2021, 22.05 Uhr
Jan03 | Wenn Dummheit lang machen würde...
...wer lässt sich immer so einen Mist in der Politik einfallen?
Eine Maske ist ein Atemschutzgerät und unterliegt Vorschriften für die Tragedauer.
Dies ist durch die Berufsgenossenschaft klar geregelt und nun sollen Kinder verpflichtend dauerhaft eine Maske tragen und als wenn das noch nicht genug ist wird eine Testpflicht eingeführt.

Wobei man hier mal das Zauberschriftstück genau lesen sollte. Der Test ist freiwillig (noch) und von daher kann man dies auch einfach ablehnen. Dazu eine Widerspruchserklärung abzugeben ist der nächste Witz des Jahrhunderts. Einen Widerspruch gibt man bei einer Pflicht ab, sonst ist dies gar nicht nötig.

Wer das Spiel mit macht ist selbst schuld...

19   |  6     Login für Vote
09.04.2021, 23.22 Uhr
schnatti37 | Abfahrt
Wenn das an meinem Kind (4 klasse) vorgenommen werden soll , lass ich ihn zu Hause !!!! Neulich hatte er eine Verletzung, ich sagte komm wir müssen zum Arzt , sagte er , mit seinen 10 Jahren „nein Mama , dann müssen sie mich doch testen“ er hat lieber die Schmerzen ertragen , als sich ein Stäbchen im Rachen und Nase führen zu lassen !!!

13   |  6     Login für Vote
10.04.2021, 00.39 Uhr
grobschmied56 | Es geht überhaupt nicht...
... um Gesundheit, es geht nur um BEVORMUNDUNG.
Es geht darum, das dumme Volk zu verängstigen.
Es geht um HERRSCHAFT.
Es geht um MACHTERHALT.
Es geht um EINSCHÜCHTERUNG.
ES geht um dauerhaften LOCKDOWN.
Das Ziel wird immer klarer:
Abschaffung der Demokratie.
Die Verewigung der MERKELATUR.
Die bereits angekündigte 'TRANSFORMATION'.
Das alles ist uns schon vor Jahr und Tag verkündigt worden.
Wollt IHR ES IMMER NOCH NICHT GLAUBEN?!
Träumt weiter.
Wenn Ihr aufwacht, dann wird es ein böses Erwachen sein!

Ich weiß, wovon ich rede.
DENN ICH KOMME AUS DER ZUKUNFT:
ICH BIN 1956 GEBOREN.
ICH KOMME AUS DER DDR.

16   |  13     Login für Vote
10.04.2021, 09.57 Uhr
Icefire | Lasst nicht nach!
Kämpft weiter für Eure Kinder, gegen den Test- und Maskenwahnsinn. Setzt Zeichen- warum stehen da nur so wenig Schuhe??? Macht doch weiter, die Verantwortlichen müssen da jeden Tag drüber stolpern! Schreibt Briefe, geht "spazieren", es gibt so viele Möglichkeiten- NOCH.... ! Ein Spaziergang wird auch nicht angemeldet. Spazieren gehen wird doch noch erlaubt sein?
Es wird noch ein paar Wochen und Monate düster, wenn erst von ganz oben in unsere Grundrechte eingegriffen wird. "Die Großen hören auf zu herrschen, wenn das Volk aufhört zu kriechen."

11   |  10     Login für Vote
10.04.2021, 10.01 Uhr
Halssteckenbleib | Ach was warum
soll man nichts Gutes für uns wollen? So ein folgsames und gehorsames Volk wie wir sind. Da können die Herrschaften doch nur Gutes für uns tun. Bleibt ja nichts anderes übrig. Haben keine andere Wahl....

3   |  11     Login für Vote
10.04.2021, 18.42 Uhr
Kyffhaeuser | Alternative ??
Welche praktikable Alternative schlagen denn all die hier vorhanden Aufwiegler und Leugner vor ?? Einfach alles laufen lassen ?? Wer gibt denen das Recht Alles erstmal schlecht zu reden und zu verteufeln ? Welchen Schaden soll man von einem Stäbchentest davontragen, außer man hetzt sein Kind jeden Tage gegen sowas "Schlimmes" auf ?? In China und Japan tragen die Leute (freiwillig) aus Höflichkeit und Anstand Masken um niemanden mit Schnupfen oder Grippe anzustecken, einfach so, schon Jahrzehnte und teilweise den ganzen Tag. Habe noch nie gehört, dass dies irgendwie schädlich sein könnte ? Aber wenn man natürlcih schon immer gegen Alles und Jeden war, dann muss man natürlich die einfachsten Hygiene Regeln, wie Testung, Abstand und Maske erstmal schlecht reden und abstruse Behauptungen die nichtzu beweisen sind , verbreiten. In diesem Artikel ging es übrigends um Selbsttest und Maskenpflicht. Nicht um die "Rettung der Welt" oder andere Phantasien. das solle man in esoterischen Foren ausdisskutieren, nicht in einer Onlinezeitung.

6   |  11     Login für Vote
10.04.2021, 23.02 Uhr
Halssteckenbleib | In China ist heute ein
Sack Reis umgefallen. Was für eine Katastrophe!! Ist das was wir hier haben Pillepalle dagegen. Ein Sack Reis!! Furchtbar...

3   |  4     Login für Vote
11.04.2021, 12.07 Uhr
Real Human | Es geht um MACHTERSCHLEICHUNG!
… und zwar mit Hilfe eines Virus, das noch viel unbekanntes Potenzial hat.

Am 30. Januar 1933 erfolgte die verhängnisvolle MACHTERSCHLEICHUNG ganz wesentlich auf Grund der Weltwirtschaftskrise von 1929 mit ihren fürchterlichen Auswirkungen auf das soziale Leben Deutschlands mit einer extremen sozialen Spaltung. Im Hintergrund wirkte außerdem immer noch der kurzsichtige Versailler Racheakt, mit dem sich Frankreich selbst einen Bärendienst erwiesen hatte.

Das Virus kann sich nur durch menschlichen Kontakt verbreiten. Hilfreich sind verbindliche Tests und erwiesenermaßen Impfungen. (Wer sich nicht in der Nase „herumkiekeln“ lassen will, kann ja vielleicht gurgeln?) Als Elternteil würde ich mein Kind nicht in eine Schule schicken, in der auch nur EIN Kind oder EIN Lehrer nicht mindestens einmal in der Woche getestet wird.

Ich würde aber sowohl das Recht auf

1. die körperliche Unversehrtheit meines Kindes und
2. das Recht auf Bildung

– auch gerichtlich! – einklagen.

(Wobei Punkt 1 natürlicherweise die PRIORITÄT hat!)

Ich wäre gespannt, wie Gerichte entscheiden würden.

Gerade wegen der immer mehr ausgreifenden KOLLATERALSCHÄDEN durch die Pandemie, muss diese als eigentliche URSACHE viel stärker bekämpft werden. Das Virus ist die URSACHE und nicht irgendeine Frau Merkel als Hassfigur. Ein kleines Kind entwickelt auch Hassgefühle gegen Ärzte, wenn es z.B. invasiv behandelt wird und begreift noch nicht, dass ihm damit geholfen wird. Es gibt aber leider Politiker, die daran interessiert sind, möglichst ein ganzes Volk zu re-infantilisieren.

Diesen geht es um MACHTERSCHLEICHUNG und die ABSCHAFFUNG der Demokratie mit demokratischen Mitteln. Und wenn ein Virus dabei hilft, ...

Ich bin auch „gelernter DDR-Bürger“ und 1950 in der „DDR“ geboren. Im Rückblick ist sie für mich – neben durchaus zahreichen positiven Eigenschaften – eine Diktatur light mit postfaschistischen Auswüchsen. Beinahe hätten Deutsche gegen Deutsche kämpfen müssen. Bei allen Mängeln der gegenwärtigen kapitalistischen teilweisen Lobbykratie will ich nicht „in unsere DDR“ (Ost-AfD-Sprech) zurück!

Hier geht es um viel mehr als „Pillepalle“!

4   |  6     Login für Vote
11.04.2021, 15.05 Uhr
->EchterNordhäuser<-
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: keine Links
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.