Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 16:32 Uhr
26.04.2021
Außengastronomie sollte überall möglich sein

Lieber in den Biergarten als in den Partykeller

Zur Eröffnung der Bundesgartenschau in Erfurt gab es für Besucher die Möglichkeit, an eigens aufgestellten Tischen ihren Hunger und Durst zu stillen. Dann aber musste die Außenbestuhlung vor den Gaststätten entfernt werden. Die FDP-Fraktion findet, die Schließung der Buga-Terrassen war das falsche Signal...

Anzeige MSO digital
Dazu erklärt Thomas L. Kemmerich, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Lieber in den Biergarten als in den Partykeller das sollte das Motto dieser Tage sein. Aerosolforscher sagen: Draußen tendiert das Risiko, sich mit Corona zu infizieren, gegen Null. Noch dazu setzen Gastwirte auf ihren Terrassen verlässliche Hygienekonzepte um. Also ist es nur gut, die Menschen ganz bewusst ins Freie zu locken, ehe sie notgedrungen im weitgehend ungeschützten häuslichen Bereich zu feiern beginnen. Das Wegräumen der Tische und Stühle auf der Buga war die falsche Entscheidung. Wir sollten überall Außengastronomie erlauben auf der Buga, in ganz Erfurt, überall in Thüringen.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.