nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 14:36 Uhr
27.04.2021
Polizeibericht

Radfahrerin nach Unfall bewusstlos

Die Polizei in Nordhausen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Montag, gegen 17.20 Uhr. Eine Radfahrerin befuhr zu dieser Zeit den Radweg linksseitig der Rautenstraße aus Richtung Töpferstraße in Richtung Neustadtstraße...

Bei Queren des Fußgängerüberweges soll es zur Kollision mit einem unbekannten Fahrzeug gekommen sein. Die 39-jährige stürzte und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam, war das Auto verschwunden. Ein Passant, ca. 40 bis 50 Jahre mit einem roten Pullover erkundigte sich bei der Frau nach deren Zustand.

Anzeige MSO digital
Er lief weiter, nachdem die Frau angab, dass es ihr gut ginge. Die Radfahrerin musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall und den damit verbundenen Sturz der Frau beobachtet haben. Wer kann Angaben zum Auto machen? Der Passant im roten Pullover ist ein wichtiger Zeuge. Auch er wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631/960, entgegen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

27.04.2021, 16.08 Uhr
Fischkopp66 | Fussgängerüberweg
Fahrrad und Fussgängerüberweg, finde den Fehler.
Aber Fahrerflucht ist definitiv übler und gehört hart bestraft.

6   |  3     Login für Vote
27.04.2021, 19.45 Uhr
Grisu76 | Fußgängerüberweg und Fahrrad
Erstmal ist eine Fahrerflucht nicht tolerabel, der Radfahrerin gute Besserung.
Als Autofahrer sollte man sich aber nicht immer sicher sein, daß man am Kreisel nur den Fußgängern Vorfahrt gewähren muss am Zebrastreifen.
Der Kreisel hier hat nur den Zebrastreifen und dort gilt für Fahrradfahrer/innen natürlich absteigen und schieben. Aber in der Freiherr von Stein Straße beim Reisebussunternehmen sieht die Sache schon anders aus, hier befindet sich neben dem Zebrastreifen eine Fahrradspur, hier darf ein Radfahrer fahrend die Strasse queren und die Autofahrer sollten dort die Vorfahrt gewähren.
Letztendlich sollte immer Gegenseitige Rücksichtnahme gelten und eben zum Schutz des Fahrradfahrenden Volkes auch mal kurz auf die eigene Vorfahrt verzichtet werden. Es dauert keine Minute und der Weg ist wieder frei.

1   |  0     Login für Vote
27.04.2021, 23.27 Uhr
Halssteckenbleib
Der Beitrag wurde deaktiviert – Wir können die konkrete Situation nicht bewerten.
28.04.2021, 08.35 Uhr
bella 66 | Keine Unfallflucht!!!!
Es gab überhaupt keine Berührung mit einem Auto, die Frau ist ca 2 Meter vor dem Fußgängerüberweg hingefallen, nachdem sie mit sehr hoher Geschwindigkeit die Rautenstrasse herunter kam. Ein anderer Radfahrer kam ihr zu Hilfe, sie wollte aber gleich weiter. Sie stieg auf ihr Rad und fiel aber wieder hin, diesmal auf der Strasse vom Kreisel. Ein Radfahrer und ein Autofahrer eilten wieder zu Hilfe, aber die Frau deutete an, es ginge ihr gut und schob mit ihrem Rad davon.
Also keine Fahrerflucht!!!!!!!

4   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.