nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:53 Uhr
04.06.2021
KONZEPT GEMEINSCHAFTSGARTEN

Dufte Idee: Streuobstwiese

In der Anlage 1 im Gang 2 in Salza haben die Gartenfreunde im Oktober 2020 beschlossen, einen leerstehenden Garten zu einer Gemeinschaftsanlage mit Streuobtswiese umzugestalten. Nach Absprachen und Beratungen erfolgt in diesem Jahr die Umsetzung...

Gemeinschaftsgarten (Foto: Schumann) Gemeinschaftsgarten (Foto: Schumann)
Nordhausen-Salza. Es mussten die vorhandenen Baulichkeiten entkernt werden. Jede Menge Müll wurde ausgeräumt und entsorgt. Da haben viele fleißigen Gartenfreunde geholfen. Die Instandsetzung des Werkzeugschuppen und der Laube liegt in den fleißigen Händen unseres Gartenfreundes Herbert Schöffl. Von ihm stammt auch das Gesamtkonzept des Gemeinschaftsgartens.

Eine Seite wird als begehbare Wiese für Feierlichkeiten und die andere Seite wird als Streuobstwiese angelegt. Auf der Streuobstwiese wurden Apfelbäume, Pflaumen- und Kirschbäume gepflanzt. Diese Bäume wurden von den Gartenfreunden gesponsert. In den kommenden Wochen werden noch die vorhandene Laube, die Anbauten, die Rabatten und die Rasenflächen hergerichtet.

Ziel der fleißigen Gartenfreunde ist es, dass im August zum jährlichen Wasserhäuschenfest des Ganges 2 alles fertig ist. Den Gartenfreunden ist auch klar, dass ein Gemeinschaftsgarten ganzjährlich kleingärtnerisch gepflegt werden muss. Durch die gemeinsame Arbeit zum Entstehen des gemeinschaftlichen Objektes werden diese Arbeiten mit gärtnerischem Ehrgeiz erledigt. Solche Projekte festigen die Gemeinschaft in einem Kleingartenverein.

Besonders ist zu erwähnen, dass in den letzten zwei Jahren viele neue Gartenfreunde im Gang 2 einen Garten übernahmen und sich großartig in die Gemeinschaft integrierten und mit neuen Ideen stärkten. Es hat sich auch gezeigt, dass in Corona-Zeiten die Arbeit und das Bewirtschaften eines Kleingartens von großem Vorteil ist.
Werner Schumann
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.06.2021, 11.22 Uhr
Kritiker2010 | Streuobstwiese in der Kleingartenanlage?
Dass sowas möglich ist, erstaunt mich. "Gemeinschaftsanlage" heißt also das Zauberwort.

Denn soweit ich weiß, wird doch sonst jeder Grashalm nachgemessen und die Nutzung der Flächenanteile akribisch kontrolliert - wegen des Bundeskleinbürger ... ähm ...kleingartengesetzes.

Vielleicht können die Kleingartenfreunde hier ein paar Worte verlieren, welche Hürden und Fallstricke (oder vielleicht sogar Förderungen) es dabei gibt - als Hilfestellung für andere Kleingärtner.

7   |  2     Login für Vote
04.06.2021, 11.32 Uhr
Audio | Ein großes Lob
und mein herzliches Dankeschön den Garten- und Naturfreunden in Salza !
Das verstehe ich unter aktiver "grüner" Politik !
Anstatt eine Benzinpreiserhöhung zu fordern, die Millionen arbeitende Bürger empfindlich treffen würde, sollten sich die "Schwachmaten" von den Grünen lieber aktiv für die Erhaltung der Natur einsetzen.
Wer mal durch den Oberharz gefahren ist , weiß, was ich meine.

9   |  2     Login für Vote
04.06.2021, 11.51 Uhr
Wüterich | Teamgeist Anlage 1 Gang 2 *****
... ich selbst war vor einigen Jahren auch Gartenpächter in Anlage 1 Gang 2 und kann bestätigen, was dort für ein tolles Klima unter den Gartenfreunden, Werner Schumann, Klaus Brehme, Kollegen Schöffl nicht zu vergessen Detlef Wiegleb u.v.m. besteht. Dickes Lob und spitzen Idee. Vielleicht auch ein bisschen wehmütig an die schöne Zeit, als ich mit meiner Familie als Nachbar von Klaus und Erika Teil eurer Gemeinschaft sein durfte. Macht weiter so.

6   |  0     Login für Vote
04.06.2021, 13.33 Uhr
alf-gordon | Heuchlerisch..
Lasst die Natur in Ruhe und spannt sie nicht für Eure Politik ein..der Ökofaschismus ist die schlimmste Gefahr für die Menschen!!!

2   |  3     Login für Vote
04.06.2021, 18.37 Uhr
Klaus1206 | Geht das auch Am Rossmannsbach?
Da vergammeln die Gärten, keiner kümmert sich, solche Gärten werden an die Neubürger!!! vergeben, macht was draus. Und es wird immer schlimmer. Kleingartengesetze, wie es früher mal war, was war das nochmal?

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.