nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 14:22 Uhr
09.06.2021
Nordhausen

Digitale Bürgerbeteiligung mit vier Teilnehmern

Für eine Gestaltung der geplanten Freizeitanlage Nordhausen-Nord fand am Montag die online-Bürgerbeteiligung statt. Angenommen wurde das Angebot lediglich von vier Personen, die hatten dafür reichlich Fragen...

Aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen wurde diese Veranstaltung als Videokonferenz geplant. Insgesamt vier Personen nahmen das Angebot an und diskutierten mit Beschäftigten des zuständigen Amts für Stadtentwicklung und der Planerin die ersten Ideen für die neue Spiel- und Sportanlage. Schwerpunktmäßig drehten sich die Fragen um Lärmschutz, Alternativstandorte und den Mix an Spiel- und Freizeitgeräten.

Anzeige MSO digital
„Bei der Planung der gesamten Anlage werden natürlich die Lärmschutzaspekte mit einbezogen. Das fängt bei einem zu erstellenden Gutachten an und hört bei der Anordnung der Geräte auf der Anlage auf“, fasste die Sonja Griebenow, Planerin der Anlage vom Büro Linnea Landschaftsarchitektur, den Ansatz zusammen. „Eine weiter abseits gelegene Freizeitanlage, wie hinter der Gaststätte „Zur schönen Aussicht“ angeregt, ist aus zweierlei Gründen nicht realisierbar. Einerseits fehlt dann die soziale Kontrolle der Anlage durch die Menschen des Quartiers. Andererseits ist das Gelände bereits Satzungsgemäß als Naturschutzfläche ausgewiesen. Die ehemalige Deponie darf nur bepflanzt, nicht aber überbaut werden“, ergänzte Martin Juckeland, Leiter des Amts für Stadtentwicklung.

Seitens der Planerin und Stadtverwaltung wurden die bisherigen Ergebnisse der Online- Befragung unter fast 400 Kinder und Jugendlichen sowie deren bevorzugten Ausstattung des Geländes und der weitere Prozess der Beteiligung anhand der Planungs- und Realisierungsschritte dargestellt. Alle Informationen sind auf der städtischen Homepage unter www.nordhausen.de/freizeitanlagenord abrufbar.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.