tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 13:59 Uhr
29.07.2021
Schulsozialarbeit im Rückblick

Ein Jahr voller Chancen, Risiken, Herausforderungen

n Anbetracht der derzeitigen Lage hat die Schulsozialarbeit an der Staatlichen Grund- und Regelschule „Am Förstemannweg“ ein besonderes Schuljahr voller Chancen, Risiken und Herausforderungen hinter sich. Darüber berichtet im folgenden Melissa Boss und Melanie Pischel...

Ein anstrengendes und erfolgreiches Jahr liegt hinter den Schülern (Foto: M.Boss) Ein anstrengendes und erfolgreiches Jahr liegt hinter den Schülern (Foto: M.Boss)

Die beiden Schulsozialarbeiterinnen Melissa Boss und Melanie Pischel vom Kreisjugendring Nordhausen sehen einen steigenden Bedarf an unterstützenden Hilfeleistungen.

"Viele Familien, Mütter, Väter und Schüler haben den Kontakt zu den Schulsozialarbeiterinnen gesucht, um von persönlichen, schulischen oder auch beruflichen Herausforderungen zu erzählen. Bis zum Schuljahresende und darüber hinaus, konnten gemeinsame Lösungen erarbeitet werden. Dabei wurden unter anderem weitergehende Beratungs- und Therapieangebote in Erfahrung gebracht, Kontakt zu anderen Beratungsstellen und dem Jugendamt aufgenommen sowie an runden Tischen teilgenommen, um für jede Zielgruppe individuelle Lösungsstrategien zu entwickeln.

Diese intensive Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern, Schülern und Erziehern ermöglichte es, den veränderten Schulalltag durch Covid-19 bestmöglich zu regeln und umzusetzen. Der Distanzunterricht, die Vielzahl von Lernangeboten, der veränderte Unterricht und auch soziale Veränderungen erforderten neue Herangehensweisen sowie aktive Mitarbeit, Kreativität und enormes Durchhaltevermögen.

Bereits ab der 1. Klasse bietet die Schulsozialarbeit „Am Förstemannweg“ Trainings- und Übungsprogramme zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der sozialen Kompetenzen oder zum Umgang mit sozialen Konflikten an. Ziel ist es, die Mädchen und Jungen vor gefährdenden Einflüssen zu schützen. Dabei sind vor allem präventive Angebote im Gesundheitsbereich Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Denn im System Schule treffen junge Menschen mit unterschiedlichem sozialem, kulturellem und religiösem Hintergrund zusammen. Sie müssen lernen, diese Vielfalt zu akzeptieren und mit ihr umzugehen.

Im Hinblick auf die berufliche Orientierung konnte mit den Heranwachsenden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Netzwerkpartnern eine berufliche Perspektive entwickelt und realistische Umsetzungsschritte erarbeitet werden.
Nur durch die aktive Mitarbeit aller Akteure konnten zahlreiche Projekte und Aktivitäten an der Staatlichen Grund- und Regelschule „Am Förstemannweg“ umgesetzt werden.

So wurde im Laufe des Schuljahres 2020/2021 das „Grüne Klassenzimmer“ auf dem Außengelände der Schule nach den Interessen und Neigungen der jungen Menschen neugestaltet. Dabei entstand eine Kräuterspirale die zusammen mit den Heranwachsenden gebaut und bepflanzt wurden ist. Diese neu gewonnenen Küchen- und Heilkräuter konnten vielfältig für fächer- sowie klassenübergreifende Angebote genutzt werden. Unter anderem für die Herstellung von Kräuterbutter oder Wasser mit Minze. Darüber hinaus wurden Mülleimer im Rahmen der Ferienangebote kreativ gestaltet, Hochbeete neu gebaut und die Sitzgelegenheiten erneuert.

Durch diese vielfältigen Angebote und Projekte konnten die jungen Menschen ihre Talente entfalten und lernen sozial miteinander umzugehen. Die Schüler haben einen aktiven Beitrag für ihren Lern- sowie Lebensort Schule geleistet und zum Gemeinwohl beigetragen.

Mit diesem Rückblick wünschen die beiden Schulsozialarbeiterinnen Melissa Boss und Melanie Pischel allen erholsame Sommerferien und freuen sich auf ein hoffentlich von Normalität und Gesundheit geprägtes, fröhliches Schuljahr 2021/2022.
Melissa Boss/Melanie Pischel
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige