nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Mo, 09:15 Uhr
13.09.2021
Wanderung durch die Rüdigsdorfer Schweiz

Wanderung im Urwald von morgen

Wie sieht ein „Urwald von morgen“ heute aus? Was zeichnet einen „Urwald“ eigentlich aus und gibt es im Südharz tatsächlich einen Urwaldpfad? Am Samstag kommender Woche lädt der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser (LPV) zu einer Wanderung auf dem Urwaldpfad „Rüdigsdorfer Schweiz“ ein...

Im Rahmen seines Hotspot-Projektes „Gipskarst Südharz Artenvielfalt erhalten und erleben“ hat der LPV in Zusammenarbeit mit dem WWF im Frühjahr dieses Jahres den Pfad als Rundwanderweg ausgewiesen. Unter Führung des Kreiswegewartes des Landkreises Nordhausen, Andreas Heise, können Sie diesen interessanten, abwechslungsreichen, für unsere Südharzregion markanten Weg kennenlernen, erkunden und (hoffentlich) lieben lernen.

Anzeige MSO digital
Treffpunkt für die ca. 5 km lange Wanderung (ca. 3 Stunden, mit Pause und Erklärungen) ist am 25.9. um 9:00 Uhr auf dem Parkplatz am Ortseingang von Rüdigsdorf. Der Weg ist nicht barrierefrei und enthält kleine Steigungen. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk sowie an Proviant und Getränke für den Weg, führen Sie bitte für den Bedarfsfall einen Mund-Nasen-Schutz mit sich.

Unterwegs auf dem "Urwaldpfad" (Foto: Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser) Unterwegs auf dem "Urwaldpfad" (Foto: Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser)


Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an hotspot-suedharz@lpv-shkyf.de oder telefonisch von Montag bis Freitag, jeweils von 7:00 bis 16:00 Uhr, unter 03631 4966978.

Das Projekt „Gipskarst Südharz Artenvielfalt erhalten und erleben“ wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie durch das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN), die Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT) und den Landkreis Nordhausen gefördert.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.