nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 20:33 Uhr
17.09.2021
Wacker Nordhausen zu Gast bei RWE

Verloren und Kapitän mit Roter Karte

Es hätte schon an ein Wunder gegrenzt, wenn der Tabellenvorletzte beim Tabellenführer etwas ausrichten kann. Und so kam es nicht nur wie es kommen musste, sondern es kam ganz dicke...


Am Ende standen zwei Tore für Rot Weiß Erfurt und erneut Null für Wacker. Die Gastgeber machten vor rund 3.000 Erfurter von Anfang an Druck und wollten eine frühe Entscheidung.

Anzeige MSO digital
Die konnten die Nordhäuser bis zur 25. Minute verhindern, dann klingelte es zum ersten Mal im Wacker-Tor durch Woiwod (1:0). Eigentlich hatten die Nordhäuser nur eine echte Chance, eine Minute vor dem Führungstreffer durch Gorges, der wenig später verletzungsbedingt ausgewechselt wurde. Für ihn kam Ostmann.

In der Pause wurde Husung für Franz eingewechselt und Wacker ist nun agiler und angriffslustiger auf dem Platz. In der 50. Minute die erste Ecke für Nordhausen, Knopp und Schneider versuchen sich, dann, acht Minuten später, foult Vopel einen Erfurter kurz vor der Strafraumgrenze und bekommt dafür die Rote Karte.

Zehn Minuten später das zweite RWE-Tor durch Amougou Nkoa, da war der Drops gelutscht. Warum die Nordhäuser in der vorletzten Minuten noch zwei Wechsel durchzogen, bleibt dem gemeinen Fan vermutlich schleierhaft. Thelemann und Ortlepp konnten dann in der Verlängerung nur noch sehen, wie Schneider mit einem Eigentor das 3:0 für die Rot Weißen "perfekt" machte. Bleibt noch eine Verletzung von von Pietsch in der 73. Minute nachzutragen.

Beobachter meinten zwar, dass die junge Nordhäuser Mannschaft zwar gekämpft habe, doch so langsam besteigt einigen Fußballsachverständigen die Ahnung, dass diese Oberliga-Saison nicht anders verlaufen wird, als die zuvor abgesagte. Nur, dass es diesmal keinen Abbruch geben wird.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

17.09.2021, 21.29 Uhr
Bubo bubo | Sch... drauf....
Erfurt mit ihrer für Oberliga völlig außer Konkurrenz spielenden, zusammengekauften Truppe war wie zu erwarten halt nicht zu bezwingen.
Die Nordhäuser Jungens haben sich völlig rein geschmissen und dafür zolle ich meinen Respekt.
Die 2 hundertprozentigen Chancen (je eine pro Halbzeit) müssen zwingend besser zu Ende gespielt werden! Leute, traut euch was und lauft nicht stumpf mit dem Ball dem Torwart in die Hände!
Die Saison ist noch lang. Es sind noch ausreichend Punkte zu vergeben!

Einmal Wacker...immer Wacker!

6   |  8     Login für Vote
17.09.2021, 21.36 Uhr
gandalf | Ja, Herr Greiner...
.. warum wechselt man kurz vor Schluss noch 2 frische Spieler ein...vielleicht, weil nach 90 Minuten nur hinter dem Gegner herrennen einige Leute buchstäblich auf dem Zahnfleisch kriechen. Wären sie früher eingewechselt worden, hätten auch sie nichts mehr ausrichten können.

Wenn man frei vor dem Tor so ein Ding auch mal reinmacht, kann man sich eine schöne Portion Selbstvertrauen holen...stattdessen bleibt (leider nur) die Erkenntnis, dass in dieser Liga einige Mannschaften eine Nummer zu groß für uns sind. Unter diesem Aspekt muss ich Ihnen dann doch noch recht geben.

6   |  0     Login für Vote
17.09.2021, 22.33 Uhr
hb54 | Leider Recht gehabt
Wie ich schon letzte Saison geschrieben habe, traurig für die Jungs in einer Liga zu spielen wo sie nichts zu suchen haben.
Lieber Vorstand meldet die Mannschaft ab und fangt ganz unten neu an.

9   |  5     Login für Vote
18.09.2021, 06.12 Uhr
gandalf | Sinnloser Populismus
Falls Wacker die Klasse in dieser Saison nicht halten sollte, hat die Mannschaft zumindest gutes Thüringenliga-Niveau. Und mit dem Ende des Insolvenzverfahrens kann man finanziell vielleicht sogar mit Landesklasse-Vereinen mithalten, die sich ehemalige Wacker-Spieler leisten können. Warum sollte man diese Mannschaft auflösen und "ganz unten", also in der Kreisklasse, neu anfangen? Es würde Jahre dauern ehe man wieder in der Thüringengenliga wäre. Wer sich für solch einen Vorschlag auch noch selbst "Sachverstand" bescheinigt, dem ist echt nicht zu helfen.

8   |  3     Login für Vote
18.09.2021, 09.37 Uhr
Helie67 | Eine schwere Saison
Ich finde den Kommentar zum Abmelden der Mannschaft amüsant…meint ihr, da würden noch Spieler da sein? Es war klar, dass die Mannschaft es schwer haben würde. Die meisten Spieler sind ja wegen dem Verbleib in der Oberliga in NDH geblieben. Selbst in der Landesklasse wird mehr gezahlt. Wo ist Bitteschön NDH noch attraktiv. Wir sollten nicht auf den Jungs herum hacken, sondern sie unterstützen. Sonst gibt es nächste Saison Niemanden mehr, der hier aufläuft. Wer hält den jetzt den Arsch hin für die Misspolitik der letzten Jahre. All die Spieler, die man immer hinten angestellt hat und teilweise auf die übelste Art verascht hat. Es ist aller Ehren wert, dass die Jungs für Nichts hier spielen. Also liebe Wackerfans und Nordhäuser. Unterstützt die Mannschaft und haltet zusammen.

6   |  1     Login für Vote
18.09.2021, 09.44 Uhr
RWE | Also ich war gestern auch im Stadion
wenngleich auch in den etwas voller besetzten Bereich.
Ich bescheinige Wacker sich mit Glück und Geschick einem Debakel erfolgreich widersetzt zu haben.
Positiv möchte ich auch die faire Stimmung erwähnen. So bekam der verletzte Nordhäuser Spieler sogar ehrlich gemeinten Applaus, als er auf der Trage lag.
Achso, unsere Chancenverwertung war mindestens genauso schlecht wie die von Wacker, wo auch einer rein muß.
Zur allgemeinen Situation vonm FSV:
Auch wir sind 2 Klassen abgerutscht. Es muß wohl erst schlechter werden bevor es besser wird.
Nach abgeschlossenen Insolvenzverfahren ist es sich möglich mit den ehrbaren Förderen des Nordhäuser Fußballs Oberligafußball etablieren. Die Frage ist, ob man damit zufrieden ist. Ähnliche Fragen werden wir uns demnächst auch stellen müssen.
Ich meine, Oberliga im sanierten AKS ist sicher nicht so schlecht und im Thüringenpokal ergibt sich dann immer mal die Möglichkeit den vermeintliche Platzhirschen aus Jena, Erfurt oder Meuselwitz ein Bein zu stellen.

6   |  0     Login für Vote
18.09.2021, 12.35 Uhr
Nordhäuser | Bolzplatz
Wenn das so weiter geht, können die Wackerjungs auf einen Bolzplatz gegen die Dorfjugend spielen. Ich finde es einfach nur noch traurig was aus unseren Nordhäuser Fußball gemacht wird. Und wenn ich immer das Thema Geld höre, könnte ich kotz…. Wenn man Fußball spielen kann und das aus Leidenschaft macht, bin ich auch ein guter Spieler unabhängig vom Geld.
Aber wenn man keine Leidenschaft zu seinen Sport hat, dann spiele ich auch nicht besser wenn die Taschen voll sind.

3   |  1     Login für Vote
18.09.2021, 13.41 Uhr
Markus2021 | Bedankt Euch
...hauptsächlich bei Mr.Kleofaß, der noch munter und fröhlich in seinem großen Mercedes SUV durch die Gegend fährt, mit seiner K&K Schutztruppe Veranstaltungen in Nordhausen bzw.Sundhausen betreut (Kerstin Ott Konzert zuletzt bei Wippertaler).
Dass der sich noch nach Nordhausen traut,sich nicht schämt und sogar nach allem hier noch Aufträge ergattert...naja.
Er hat wohl genug Schaden bei Wacker angerichtet!
Sicher nicht allein,das ist klar....aber für mich nach allem unverständlich!
Ich muss einem der Vorredner beipflichten,leider.
Meldet die Truppe ab und baut den Verein ganz von vorn auf,arbeitet Euch Stück für Stück wieder in Ruhe hoch.
Aktuell in der Spielklasse völliger Unsinn, das bringt keinem etwas.
Und ständig zu verlieren tut der Motivation der Jungs sicher auch nicht gut.
Manchmal muss man Dinge einsehen und realistisch sein.
Meine Meinung!
Alles Gute.

*Wenn der Name hier anfangs gegen Datenschutz verstößt passt das bitte an,danke!

3   |  1     Login für Vote
18.09.2021, 13.57 Uhr
icke58 | Zu Wacker
Sage nur Thüringen Liga hätte gereicht!!!

4   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.