tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 18:26 Uhr
16.11.2021
Beschwerden von Bürgern zu Heizaggregaten

Innenausbau des Theateranbaus läuft auf Hochtouren

Nach Entfernung des Baustellenkrans Ende Oktober, laufen derzeit die Innenausbauten im Theateranbau auf Hochtouren. Darüber informierte nun das städtische Bauamt...

Anzeige MSO digital
Um auch im Winter die Arbeiten auf der Baustelle fortsetzen zu können und keinen Bauverzug zu erzeugen, wurden Anfang November mehrere Heizaggregate an der Wolfstraße aufgestellt.

Vermehrt gab es von Bürgerinnen und Bürgern aus den umliegenden Gebäuden Beschwerden, dass die Aggregate und die freigesetzten Emissionen störend auf das Umfeld wirken. Das Bauamt der Stadtverwaltung wird die Umstellung der Aggregate veranlassen. Dies soll zeitnah geschehen, bedankt sich das Bauamt der Stadt Nordhausen für die Geduld aber auch die Kritik aus der direkten Nachbarschaft.
Autor: red

Kommentare
Rob2000
17.11.2021, 03.46 Uhr
Auf dem Dach des Anbaus
Soll das eigentlich ein Pool werden oder wurde bewusst kein Abfluss angebaut?
Oder sind die beiden die täglich mit großer flamme das wasser versuchen wegzukriegen das ganze jahr da anwesend?
Halssteckenbleib
17.11.2021, 10.01 Uhr
Statt am Theater
rum zu bauen sollte man besser in bezahlbare Wohnungen investieren.Aber die sind ja unwichtig.Die Bürger können ja zusehen wo sie bleiben..Theater gibt's schon genug im Lande...Braucht in der heutigen Zeit kein Mensch mehr ein Theater.Das gleiche Theater mit den monströsen Feuerwehrbau.Hätten dort jede Menge Wohnungen gebaut werden können.Aber es muß ja unbedingt so ein Kollos dahin.
Leser X
17.11.2021, 10.48 Uhr
Halssteckenbleib...
... dass Sie kein Theater brauchen, glaube ich Ihnen auf's Wort. Ist aber auch schlimm, so einen alimentierten Fremdkörper mitten in der Stadt zu haben.

Vielleicht gehören Sie ja auch zu denen, die ihre geistige Nahrung vorzugsweise bei RTL2 und Co. abholen oder sich - noch schlimmer - in den "sozialen" "Medien" radikalisieren und in der geliebten Blase mäandern.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.