tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 08:33 Uhr
08.12.2021
Polizeibericht

Messerstecherei in Nordhausen

Mit einem Großaufgebot reagierte gestern Abend die Polizei nach einer Messerattacke in Nordhausen. Wir haben ersten Einzelheiten...


Gegen 20 Uhr kam es in einer Wohnung Auf dem Sand in Nordhausen zu einem Streit zwischen zwei Männern. Dabei stach einer der beiden auf sein Opfer mit einem Messer ein. Bei dem Opfer handelt es sich um einem 31 Jahre alten deutschen Nordhäuser.

Der mutmaßliche Täter, ein 37-jähriger Nordhäuser, flüchtete. Die Polizei suchte mehrere Stunden nach dem Mann mit einem Großaufgebot, bei dem auch der Polizeihubschrauber und ein Fährtenhund eingesetzt wurden.

Gemeldet hatte die Tat die Freundin von einem der Männer, die mit ihrem Hund "Gassi" ging und das Opfer dann in der Wohnung entdeckte. Der 31-jährige wurde ins Klinikum gebracht, ist jedoch außer Lebensgefahr.
Autor: psg

Kommentare
Gehard Gösebrecht
08.12.2021, 09.20 Uhr
Ja und nun?
Ist der mutmaßliche Messerstecher gefasst worden, oder läuft er noch mordend und stechend durch die Stadt?
Herr Schröder
08.12.2021, 09.30 Uhr
Abschieben!
Ab nach Hause und zwar sofort!

@ Gösebrecht
Bis jetzt hat er ja nur gestochen und nicht gemordet!
Gehard Gösebrecht
08.12.2021, 09.43 Uhr
@Schröder
Nur nicht so ungeduldig!
Die Feiertage und die Pandemie sind noch lang.
Da brennt bei dem einen oder anderen bestimmt noch die Sicherung durch.
Gehard Gösebrecht
08.12.2021, 09.43 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert.
Kad
08.12.2021, 09.47 Uhr
Herr Schröder
Es waren deutsche. Wohin abschieben? Zu ihnen?
nur_mal_so
08.12.2021, 09.50 Uhr
@Herr Schröder
So es sich um gezielten Sarkasmus handelt (für den ich stets empfänglich bin): Daumen hoch für den Standartsatz nach Messerstechereien "Ab nach Hause!" für den Nordhäuser Täter.

So es sich nicht um gezielten Sarkasmus handelt (für den ich stets empfänglich bin): Daumen runter für den Standartsatz nach Messerstechereien "Ab nach Hause!" für den Nordhäuser Täter.

Ich bin noch unschlüssig.
Gehard Gösebrecht
08.12.2021, 10.03 Uhr
Haben Sie ein Problem?
Das wollte doch keiner wissen ob deutsch oder nicht deutsch.
Ich will so ein einen Kasper nicht in meiner Nähe haben.
Also was soll das mit zu mir oder wohin abschieben.
Sie sehen Dinge und Sachverhalte, die nicht da sind.
Ich habe nichts mit "wohin abschieben?" geschrieben.
Also was soll der Quatsch?
iisan11
08.12.2021, 10.36 Uhr
Herr Schröder
Wohin schiebt man einen Nordhäuser ab? Das müssen Sie mir jetzt bitte mal erklären!
iisan11
08.12.2021, 10.44 Uhr
Gerhard Gösebrecht
Sie haben recht, die Feiertage und die Pandemie sind noch lang. Und ich befürchte, das sie uns in dieser langen Zeit weiterhin mit ihren sinnentleerten, zum Teil sehr aggressiv verfassten Kommentaren, behelligen werden.
Übrigens, wo zieht jemand mordend durch die Stadt?
Mitternacht
08.12.2021, 14.06 Uhr
Ein letzter Kommentar dazu:
"das wollte doch keiner wissen, ob Deutsch oder nicht" -
Oh doch, das ist für gewöhnlich die erste und auch einzige Frage, die brennend interessiert.
Und jeder weiß, wie die Kommentarspalte aussehen würde, wenn der Messerstecher kein Deutscher gewesen wäre.
Gehard Gösebrecht
08.12.2021, 18.29 Uhr
Sinnentleert und und völlig daneben @iisan11
Warten Sie mal ab, wenn die ersten Ausgangssperren wieder kommen.
Dann sind Ihre "Nachkömmlinge" die Ersten, welche an der Uhr drehen.
Und mal so am Rande.
Für mich ist jeder Messerangriff auf einen Menschen zumindest ein versuchter Totschlag, denn was soll es denn sonst sein, wenn ich mit einem Gegenstand aus Metall auf menschliches Gewebe losgehe und versuche in das Fleisch der Person einzudringen, um lebenswichtige Organe zu zerstechen und zu zerschneiden.
Vielleicht eine Einladung zum Kaffee?
Also Märchenbuch zumachen und PC ausschalten.
Ist besser, bevor der Corona-Virus nicht nur die Lunge zerfressen hat.
Herr Schröder
08.12.2021, 21.04 Uhr
Die Ironie,
in meinem Beitrag haben wohl die meisten nicht verstanden. Ich wollte eigentlich nur darauf verweisen, dass der Aufschrei hier alt bekannter Kommentatoren, bei einem deutschen Täter, ausbleibt.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.