tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 12:46 Uhr
20.06.2022
NNZ-Sportergebnisdienst Radball

Ilfeld bleibt am Ball

In Ilfeld kann weiter von der 2. Radball-Bundesliga geträumt werden. Toni und Paul Fiebig haben am Sonnabend die Aufstiegsvorrunde auf heimischem Parkett als Dritte beendet und stehen damit in der Endrunde um den Aufstieg in die 2. Bundesliga, die am 9. Juli im niedersächsischen Bilshausen ausgespeilt wird...

Bereits das ist ein großartiger Erfolg für das Brüderpaar und den ganzen Verein. In der Besetzung der Ilfelder Vorrunde gab es kurzfristig noch eine Änderung. Bayernvertreter Kissing musste krankheitsbedingt zurückziehen. Damit bekam Thüringen als Ausrichter dieser Vorrunde einen weiteren Startplatz, der von Blau-Gelb Ehrenberg wahrgenommen wurde. Ins Turnier gestartet wurde mit dem Thüringenderby Gastgeber Ilfeld gegen Langenwolschendorf. Anders als vor einer Woche beim Südharzcup war man diesmal von der ersten Minute an hellwach und konzentriert. In der Defensive ließ man kaum Chancen zu und vorn nutzte vor allem Paul jede sich bietende Chance eiskalt aus.

Anzeige MSO digital
Nur Toni klebte beim Abschluss viel Pech an der Felge. Es hätte leicht höher als „nur“ 6:0 für das Ilfelder Duo ausgehen können. Dennoch natürlich ein optimaler Start und viel Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben. Und das sah man deutlich gegen die bekannt starken Postler aus Magdeburg, denen man auch von Beginn an den Schneid abkaufte. Wieder war das gute Abwehrverhalten die Grundlage für den souverän und verdient herausgespielten hohen 8:3-Erfolg. Noch ein Sieg und die Quali für die Aufstiegsendrunde wäre bereits perfekt.

Ehrenberg war der nächste Gegner. Und der hatte zuvor mit zwei Unentschieden gegen die erklärten Turnierfavoriten Goldbach (4:4) und Tollwitz (2:2) für viel Aufsehen gesorgt. Doch Paul und Toni knüpften nahtlos an ihre bisherigen starken Leistungen an und beherrschten auch das blau-gelbe Duo sehr sicher. 5:2 hieß es am Ende. Damit winkte nun sogar noch der Turniersieg, denn man hatte als einziges Team noch keinen Punkt abgegeben. Aufgabe Vier war der Bayern-Oberligaerste aus Goldbach bei Aschaffenburg. Es entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Durch zwei, drei strittige Schiedsrichterentscheidungen verlor man aber etwas den Faden. Dazu kam jetzt noch Abschlussschwäche. Unter anderen wurden zwei Vier-Meter-Strafschläge vergeben.

Damit war gegen die cleveren Bayern nichts zu machen und das Spiel ging mit 0:4 verloren. Im letzten Turnierspiel musste man noch gegen Sachsen-Anhalts Oberligaersten Tollwitz aus der Nähe von Bad Dürrenberg ran. Da war vor allem Paul mit den Kräften am Ende, konnte die Angriffe der Tollwitzer nicht mehr wie bisher entscheidend stören und so gab es zum Abschluss noch eine 1:5-Niederlage. Tollwitz sicherte sich damit vor Goldbach, das man zuvor mit 3:2 bezwungen hatte, den Turniersieg.
Für die drei Thüringer Duos steht am kommenden Sonnabend bereits die nächste Aufgabe an. In Ehrenberg die fünf Oberligaersten um die Landesmeisterschaft. Können sich Toni und Paul Fiebig erneut vor Langenwolschendorf und Ehrenberg behaupten?
Uwe Tittel

1. Tollwitzer RSV 190022:1213
2. RV 1902 Goldbach20:1310
3. SV Ilfeld20:149
4. BG Ehrenberg19:208
5. Post SV Magdeburg15:233
6. SG Langenwolschendorf14:280

Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Die Ilfelder Radballer kämpfen weiter um den Aufstieg (Foto: Uwe Tittel)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.