eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 10:56 Uhr
04.12.2023
Volleyball in Bleicherode

Volleyballerinnen siegen erneut

Pünktlich zum ersten Adventswochenende beschenken sich die Volleyballdamen aus Bleicherode in einer durchaus intensiven und emotionalen Partie mit drei Punkten und fiebern dem nächsten Heimspiel entgegen...

Bedingt durch eine lange und winterliche Anreise in die "Carl Zeiss" Stadt nach Jena, verschliefen die Bleicheröderinnen den ersten Satz und verloren diesen äußerst denkbar knapp im Endspurt.

Anzeige symplr
Ab den zweiten Satz übernahmen sie dann das Spielgeschehen. Durch gute Aufschlagserien wurde der Regionalligareserve vom VSV Jena frühzeitig der Zahn gezogen. Die VGB Damen konnten sich dadurch immer wieder ein kleines Punktepolster verschaffen. Hinzu kam, daß "Gold MVP" ( Wertvollste Spielerin des Spiels)Libera Theresa Hentrich einen Sahnetag erwischte. Durch ihre schnellen Reaktionen wurden fast alle Angriffe des Gegners entschärft und gaben zugleich die Chance auf Gegenangriffe,was die Mannschaft gnadenlos ausnutzte.

Auf Erfolgskurs - Bleicherodes Volleyballerinen gewinnen auch am Advent (Foto: VG Bleicherode) Auf Erfolgskurs - Bleicherodes Volleyballerinen gewinnen auch am Advent (Foto: VG Bleicherode)


Der dritte Satz gestaltete sich nochmals nervenaufreibend und blieb bis zum Schluss spannend.
Sage und schreibe 40 Minuten dauerte dieser. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Geprägt war dieser Satz von sehr langen und intensiven Spielzügen.

Am Ende der dritten Etappe, erschien ein 29 zu 27 auf der Anzeigetafel zu Gunsten der Bleicheröderinnen.
Im vierten Abschnitt des Spiels, waren die Kraftverhältnisse schnell geklärt. Die Kalistädterinnen ließen nichts mehr anbrennen.

Jena bekundete mehrheitliche Probleme nebst der Annahme auch im Angriff. Fast alle Angriffe blieben im hohen Bleicheröder Block hängen oder wurden von der Libera erfolgreich verteidigt. Mit der Blockhoheit von Oelsner, Thoma und Hampl zeigte sich das Trainerteam äußerst erfreut mit Blick auf den kommenden Heimspieltag!

Nach zwei Stunden und fünfzehn Minuten endete ein spannendes und sehr unterhaltsames Spiel mit einem Sieg der Bleicheröderinnen. Somit wandern die nächsten drei Punkte auf die Habenseite der Kalistädterinnen in Thüringens höchster Spielklasse.

Am kommenden Samstag den 9.12. laden die Volleyballerinnen um Kapitänin Juliana Mehler zum letzten Heimspiel in diesem Jahr ein.
Auch dieser Spietag wird wieder unter einem Motto starten und zudem werden einige Ehrengäste erwartet.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr