tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 15:54 Uhr
22.03.2013

Lesung aus eigenem Buch

Der Nordhäuser Schriftsteller Andreas Hüllenhagen stellt am 4. April um 19.30 Uhr sein Erstlingswerk „Scott, der Penner im Museum „Tabakspeicher“ vor. Im Anschluss an die Lesung können vom Autor signierte Buchexemplare erworben werden. Der Eintritt ist frei und wir haben die Einzelheiten...


Im Rahmen einer Lesereise wird an diesem Abend der Nordhäuser Autor Andreas Hüllenhagen aus seinem Roman „Scott, der Penner“ lesen.

Hüllenhagen (Foto: privat) Hüllenhagen (Foto: privat) Es spricht für die Qualität dieses Buches, dass Hüllenhagen sofort einen Verleger für sein erstes Werk gefunden hat. Das gerade beim Schwarz & Weiß-Verlag in Berlin erschienene, 206 Seiten starke Werk handelt von einer schwierigen Vater-Tochter-Beziehung im New York der Gegenwart.

Jane wird nachts ins New York Police Department gerufen und glaubt, mit der Leiche ihres obdachlosen Vaters konfrontiert zu werden. Vor zehn Jahren, seit dem Tod ihrer Mutter, hat sie den Kontakt zu ihm abgebrochen. Auf dem Obduktionstisch findet Jane jedoch einen Fremden vor, gezeichnet vom Leben am Rande der Gesellschaft. Ausgelöst durch dieses Erlebnis, begibt sich Jane unter großen Anstrengungen auf die Suche nach ihrem Vater und taucht in das Milieu der Straße ein.

Sie wird bald von der Vergangenheit eingeholt und stößt auf erschütternde Antworten, auf Lügen und widerfahrenes Unrecht. Indes überlebt ihr Vater nur knapp die Tortur übler Gesellen und findet sich auf den Stufen einer Baptistengemeinde wieder“, heißt es über das Buch.

Seit seinem 2. Lebensjahr lebt der 1975 in Leinefelde geborene Andreas Hüllenhagen in Nordhausen. Schon seit 2006 schreibt er Kurzgeschichten. „Mit einem offenen Ohr für Kritik und dem Bestreben, mich weiterzuentwickeln, habe ich viel über das kreative Schreiben gelernt“, so der Autor. Derzeit arbeitet er an seinem zweiten Roman.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.