tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 10:01 Uhr
21.10.2014

Ein Traum wird wahr - Balkone am Hospiz

150 bunte Luftballons, Zeichen der Hoffnung, stiegen am Freitag in die Luft, als die feierliche Übergabe der fertiggestellten Balkone in Neustadt am Hospiz „Haus Geborgenheit“ erfolgte. In diesem Jahr war das Apfelfest mit einem besonderen Höhepunkt verbunden...

Luftballons steigen in den Himmel (Foto: privat) Luftballons steigen in den Himmel (Foto: privat)

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Hospizleiter Herrn Wisch folgte die Kurzandacht mit Posaunenchor und Gesang.

Das Grußwort der Landrätin Birgit Keller, die inzwischen die Aufgabe als Botschafterin des Hauses Geborgenheit übernommen hat, brachte einmal mehr zum Ausdruck, wie wichtig diese Arbeit und der Einsatz für unsere Gesellschaft ist, in dem Sterbende und ihre Familien einfühlsam, vertrauens- und würdevoll begleitet und unterstützt werden, um den Tod als Teil des Lebens anzunehmen und sich in Geborgenheit vom Leben angemessen verabschieden zu können.

In dieser Zeit ist es wichtig, für die Gäste eine angenehme Atmosphäre zu bereiten, die hell und freundlich ist und den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu gestalten.

Ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung konnte an diesem Freitag getan werden. Wir konnten mit Freude, Stolz und Dankbarkeit für fünf weitere Zimmer Balkone einweihen, die unseren Gästen den Aufenthalt an Sonne und Luft zu jeder Jahreszeit ermöglichen.

Durch die großzügigen Spenden der Firma Eaton Automotive GmbH Nordhausen sowie Bonda Balkon- und Glasbau GmbH und vieler weiterer Sponsoren wurde es möglich, dieses Projekt zu finanzieren. Der Dank gilt all diesen Menschen, die Interesse an unserer Arbeit haben, die sich Zeit zum Zuhören genommen haben und mit deren Hilfe und Unterstützung wir dieses Projekt verwirklichen konnten.

Nach einem kleinen Programm des Neustädter Kindergartens „Regenbogen“ wurden die Bänder durchgeschnitten und die Luftballons mit kleinen Antwortkarten gen Himmel geschickt. Die Einladung zu 19 verschiedenen Apfelkuchen, Apfelbowle, Apfeldessert, Apfelsaft, Apfelbier und weiterer Köstlichkeiten rund um den Apfel wurden von über 150 Besuchern gern angenommen. Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von der Irish-Folk-Band „Tunichtgut“ aus Sangerhausen.

Später konnte man Spanferkel in drei Variationen mit Sauerkraut sowie Bratwürstchen genießen. Den zahlreichen Helfern rund um diesen schönen Tag sei hiermit nochmals herzlich gedankt.
Margret Holzapfel
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige