nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 16:24 Uhr
23.09.2019
20. Weltfestival der Marionetten

Jutta Krauth war in Charleville-Mezier

Unter Leitung von Bürgermeisterin Jutta Krauth besuchte eine Delegation der Stadt Nordhausen
am letzten Wochenende das 20. Weltfestival der Marionetten in der Partnerstadt Charleville-Mézières.

Marionettenfestival (Foto: Stadt Nordhausen) Marionettenfestival (Foto: Stadt Nordhausen)

Eröffnungsveranstaltung 20. Festival Mondial des Théâtres de Marionnettes auf dem Place Ducale

„Kultur verbindet! Dies gilt für die Basis des Austauschs zwischen den Nordhäuser Partnerstädten aber auch im globalen Kontext zwischen vormals verfeindeter Staaten, wie beispielhaft zwischen Frankreich und Deutschland,“ so Bürgermeisterin Jutta Krauth.

digital
Gemeinsam mit ihr verfolgten Susanne Hinsching, Leiterin der städtischen Museen Nordhausens, Rosemarie Hilger, Veranstaltungsmanagement des Kulturamts sowie Kathleen Scholz, im Büro des Oberbürgermeisters u.a. für die Partnerstädte zuständig, auf Einladung der französischen Partnerstadt Charleville-Mézières das 20. Festival Mondial des Théâtres de Marionnettes.

Im Rahmen dieses Besuchs wurden Arbeitsgespräche zur Abstimmung einer Marionettenausstellung in Nordhausen gemeinsam mit der Stadt Charleville-Mézières und der Leiterin des Musée de l'Ardenne (Ardennenmuseum), Carole Marquet-Morelle, geführt. Das Geschichts- und Regionalmuseum der französischen Stadt beherbergt eine umfassende Sammlung der weltbekannten Marionetten. „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Stadt Charleville-Mézières und vor allem dem Museum die Details der Ausstellung der Marionetten in der Flohburg abstimmen konnten. Ganz besonders danke ich Frau Marquet-Morelle für das große Entgegenkommen, so dass wir im April des nächsten Jahres die Marionetten in Nordhausen begrüßen und ausstellen dürfen. Bei den Ausstellungsstücken handelt sich um französisches Kulturgut. Aus diesem Grund waren im Vorfeld intensive Gespräche vor dem Hintergrund der vertraglichen Vereinbarungen notwendig.

Marionettenfestival (Foto: Stadt Nordhausen ) Marionettenfestival (Foto: Stadt Nordhausen )

Delegation v.l.n.r. Kathleen Scholz, Büro des Oberbürgermeisters, Jutta Krauth, Bürgermeisterin, Rosemarie Hilger, Veranstaltungsmanagement des Kulturamts, Susanne Hinsching, Leiterin der städtischen Museen Nordhausens

Im Zuge der Marionettenausstellung im Museum Flohburg und ein entsprechendes Kulturprogramm planen wir auch eine Tourismusausstellung der Region Champagne-Ardenne,“ so Jutta Krauth weiter.
Neben den Arbeitsgesprächen verfolgte die Nordhäuser Delegation auch das Marionettenfestival sowie den Empfang zur 60-jährigen Partnerschaft der Städte Charleville-Mézières und Nevers (Frankreich). Im Vorfeld des Marionettenfestivals besuchte eine Gruppe der ehemaligen Ratsmitglieder der Stadt Nordhausen die Stadt Charleville-Mézières.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.