nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 15:41 Uhr
11.01.2020
Jahresempfang im Kunsthaus

Vielversprechende Kunst im „Meyenburg“

Nach einigen Irrungen und Wirrungen im Zuge personeller Veränderungen im Förderverein des Kunsthauses Meyenburg im vergangenen Jahr scheint mit dem neuen Vorstand wieder Ruhe in die Jugendstilvilla eingekehrt zu sein. Dieser positive Eindruck jedenfalls war während des Neujahrsempfangs am heutigen Samstagmittag deutlich zu spüren…

Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus) Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)

So läutetet denn auch Oliver Wönnmann, neuer Vorsitzender des Fördervereins, mit einer Glocke symbolisch das Kunstjahr 2020 ein. Er informierte eingangs über die im städtischen Haushalt eingestellten Gelder für Sicherungsmaßnahmen beim Dachbau. Er freue sich schon auf den Tag, „wo wir das Gerüst am Haus nicht mehr sehen“.

digital
Zudem kündigte er zahlreiche Veranstaltungen an und nannte neben den beliebten Hauskonzerten vorrangig die Kunstauktion am 1. März sowie das zu einer schönen Tradition gewordene Sommerfest im Meyenburg-Park. Er warb bei den Anwesenden um (auch finanzielles) Engagement für den Förderverein und schloss seine Ansprache mit den Worten: „Kunst genießen – das ist es, was uns alle verbindet.“

Kunsthaus-Leiterin Susanne Hinsching ergriff schließlich das Wort und brachte ihre Freude über die mannigfaltigen Aktivitäten der Mitglieder des Fördervereins zum Ausdruck. Sie machte zurecht auf die hochkarätigen Künstler/innen und deren Werke aufmerksam, die für den 11. Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut-Glock-Grabe Stiftung nominiert wurden. Die festliche Preisverleihung ist für den 16. Februar im Kunsthaus Meyenburg vorgesehen.

Mit dem Satz „Wir haben ein phantastisches Kunsthaus, das sehr vielseitige Kunst zeigt“ weckte Hinsching die Neugier auf geplante Sonderausstellungen im Jahr 2020. So gratuliert das „Meyenburg“ mit einer Sonderschau (14. März bis 10. Mai) unter dem Titel „Jürgen Rennebach – Malerei und Grafik“ dem bekannten Nordhäuser zum 60. Geburtstag. Und ab 16. Mai heißt es „Einfach tierisch – vom Hahn zum Pferd“.

Geplant sind noch zwei weitere Sonderausstellungen, auf die zu gegebener Zeit in der nnz noch aufmerksam gemacht wird. Die aktuelle Sonderausstellung mit Grafiken von insgesamt 17 Künstlerinnen und Künstlern ist bis zum 8. März 2020 zu den Öffnungszeiten des Nordhäuser Kunsthauses Meyenburg, Alexander-Puschkin-Str. 31, jeweils dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr, geöffnet.
Hans-Georg Backhaus
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
Jahresempfang im Kunsthaus (Foto: Hans-Georg Backhaus)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

12.01.2020, 15.49 Uhr
Witze82
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.