nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 07:56 Uhr
03.04.2021
80 Kilometer Gleise, 70 Weichen, 4 Brücken und 12 Stationen

Deutsche Bahn investiert in Thüringer Streckennetz

Mit Rekordinvestitionen und einem neuen Arbeitsprogramm macht die DB die Schieneninfrastruktur weiter fit. „Wir bauen ein neues Netz für Deutschland und legen den Grundstein für den Deutschlandtakt“, sagt der DB-Infrastruktur-Chef Ronald Pofalla...

„Die Schiene ist ein Herzstück der Klimawende. Deshalb investieren wir so viel wie noch nie und erhöhen das Tempo für die Sanierung und mehr Kapazität im Schienennetz“, so Pofalla weiter. Rund 12,7 Milliarden Euro von DB, Bund und Ländern fließen in diesem Jahr in die Eisenbahninfrastruktur (12,2 Milliarden Euro im Jahr 2020). Das ist die höchste Summe, die jemals innerhalb eines Jahres für Modernisierung, Instandhaltung sowie Neu- und Ausbau des Schienennetzes und attraktivere Bahnhöfe vorgesehen ist.

Rund 260 Millionen Euro stehen 2021 für die Infrastruktur in Thüringen zur Verfügung. 80 Kilometer Gleise, 70 Weichen und vier Eisenbahnbrücken packt die DB in diesem Jahr mit der Rekordsumme an. Außerdem modernisiert die DB in Thüringen 12 Haltepunkte und Bahnhöfe, darunter Stationen wie Wolkramshausen, Sondershausen und Kahla.

Um alle Projekte umsetzen zu können, baut die DB ihre Teams 2021 weiter auf: 20 Ingenieur*innen und Bauüberwacher*innen verstärken in Thüringen die Reihen.

Die Auswirkungen der Investitionen auf die Fahrgäste werden durch bessere Planung und zusätzliche Bauinfrastruktur noch geringer. Die Störungen im Netz sind heute auf dem niedrigsten Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. Wichtigster Grund: die vorausschauende Instandhaltung, mit der Fehler frühzeitig erkannt und behoben werden können.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.04.2021, 08.22 Uhr
Paulinchen | Da keimt wohl...
... die Hoffnung auf, dass die Unterführung zur Helmestraße saniert oder erneuert wird?

Eine solche Höhleneinfahrt findet man in keiner Stadt in Deutschland vor.

6   |  2     Login für Vote
03.04.2021, 13.30 Uhr
Richard Z.& Paul | Wie schon....
in der Sendung "Steimles Aktuelle Kamera" treffend bemerkt wurde-Ronald Pofalla ist der einzige Mensch, der nur durch sein Brillengestell zusammengehalten wird.
Frohes Osterfest.

3   |  4     Login für Vote
04.04.2021, 09.55 Uhr
Gehard Gösebrecht | Pofalla, der Echte Eisenbahner
Pofalla und die Bahn ist wie Mehdorn und Air Berlin.
Eine Konstellation der Gegensätze ohne Ende.
Da kann man auch einen zufällig auf dem Bahnsteig stehenden Reisenden zum Bahnchef oder Pressesprecher machen.
In beiden Fällen wird die Fachkompetenz sich bei einer angenommenen Skala von 1 bis 10 der abzulesender Wert um die minus 5 aufhalten.

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.