nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 08:36 Uhr
03.04.2021
Eltern demonstrieren gegen Testpflicht ihrer Kinder

Stiller Protest vorm Rathaus

Bereits am Gründonnerstagabend kam es vor dem Nordhäuser Rathaus zu einer Protestaktion von besorgten Eltern. Mit Schuhen und Kinderspielzeug machten sie auf die Corona-Tests aufmerksam, denen sich die Kinder zukünftig regelmäßig in den Schulen unterziehen sollen …

Protestaktion vom Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz) Protestaktion vom Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)


Anzeige MSO digital
Geplant ist vom Thüringer Bildungsministerium zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung, dass sich Schüler und Lehrer in den Thüringer Schulen regelmäßig vor Unterrichtsbeginn testen lassen müssen. Die Rede ist momentan von zwei bis drei Tests pro Woche. Dagegen protestierten Nordhäuser Eltern und legten am Gründonnerstag vor dem Nordhäuser Rathaus Spielsachen, Briefe und Schuhe ihrer Kinder nieder.

Heute Nachmittag (15 Uhr) wird es wieder einen organisierten Spaziergang vom August-Bebel-Platz aus durch die Innenstadt geben, mit dem die Organisatoren und Teilnehmer auf ihre Unzufriedenheit mit der Corona-Politik der Bundesregierung und der Thüringer Landesregierung aufmerksam machen wollen.

Protestaktion vorm Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)
Protestaktion vorm Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)
Protestaktion vorm Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)
Protestaktion vorm Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)
Protestaktion vorm Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)
Protestaktion vorm Nordhäuser Rathaus (Foto: nnz)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.04.2021, 09.04 Uhr
Frechdachs500 | LINKE Politik abwählen
Wenn jetzt diese LINKE Regierung auch noch eine Testpflicht für Schüler durchsetzen wird, dann wird hoffentlich jedem klar, welche Versager dort regieren.

Eine Testpflicht muss verhindert werden, egal wann und egal wo. Es ist absolut nicht vertretbar, dass Kindern dieses Szenario zugemutet wird. Die Politik hat versagt, über ein Jahr war Zeit gewesen die Schulen mit Hilfsmitteln auszustatten, Raumluftreiniger, Plexiglas, Desinfektionsmittel usw.. Was hat diese LINKE unternommen? Nichts! Stattdessen werden Projekte wie „Sicherer Hafen“ für noch mehr Ausländer ausgearbeitet.

Wer nicht protestieren kann oder möchte, der soll spätestens zur Wahl dies LINKEN abwählen!

22   |  13     Login für Vote
03.04.2021, 09.41 Uhr
ottilie | Stiller Protest vorm Rathaus - Demonstration gegen Testpflicht der Kinder
Hallo liebe Eltern,
was soll dieses Demonstrieren bringen? Alle Menschen, Eltern und Lehrer, wissen, wie wichtig es ist, dass Schüler wieder einen täglichen Rhythmus dringend brauchen, nämlich das Lernen in der Schule und nicht Zuhause.
Aber wenn Sie dieses und Jenes nicht richtig finden, wie soll es bitte vonstatten gehen, wo bleiben ihre Vorschläge?
Bis jetzt kann man nur das Testen anbieten, man ist ja dabei, Spritzen für Kinder auf den Weg zu bringen. Aber ich gehe eine Wette ein, dass auch dieses den Eltern nicht passt. Anstelle Menschen aus den Regierungskreisen zu kritisieren, sollten Sie mithelfen und überlegen, wie man diesem Virus anderweitig begegnen kann? Aufs Reisen, aufs Ferienverkürzen, auf den Unterricht am Samstag - auf all dieses möchte man nicht verzichten oder es nicht haben wollen. Nun frage ich doch wirklich dringend, wo ist denn nun endlich einmal ein Besserwisser, der die Lage in den Griff bekommt. So viele Eltern und keine Vorschläge, was soll da das Ablegen von Schuhen und Spielzeug bringen? Wenn schon, dann legen Sie Zettel mit Verbesserungsvorschlägen dazu, das macht Sinn.
Und wichtig ist, dass unsere Kinder gesund bleiben, geschützt vor dem Virus.

18   |  23     Login für Vote
03.04.2021, 10.02 Uhr
Halssteckenbleib | Was soll den Kindern denn
noch alles zugemutet werden? Demnächst etwa auch noch zwangimpfen oder mit Dauerteststab in der Nase Rum laufen?Ich bin immer wieder schockiert wie viele Befürworter es für jede aufgezwungene Maßnahme noch gibt.Wenns heißt nur ein Sprung in den Brunnen hält das Virus auf dann wird's auch prompt gemacht.Ich sag Mal ohne mich.Leute wacht doch endlich Mal auf !!!! Für Kinder ist das bestimmt nicht prickelnd so ein Stock in der Nase....

23   |  15     Login für Vote
03.04.2021, 10.05 Uhr
Paulinchen | Ohne Test...
...kein Zugang zur Schule! Wie irre ist das denn, darf man demnächst noch Autofahren ohne Führerschein, nur weil der Fahrschulunterricht durch Corona beeinträchtigt ist?

19   |  12     Login für Vote
03.04.2021, 10.21 Uhr
Halssteckenbleib | Wäre bestimmt auch
sinnvoll jedes ungeborene Baby bevor es das Licht der Welt erblickt erstmal auf das Virus zu testen.Noch besser bevor es gezeugt wird.Sicher ist sicher.Wie soll das noch enden.Einlaß nur noch mit Test das ist sowas von erbärmlich.Wirds demnächst auch noch beim Arzt so werden.Ohne Test kein Arztbesuch mehr...Traurig alles.

21   |  11     Login für Vote
03.04.2021, 10.29 Uhr
Trüffelschokolade | Gefährdung
Es ist gut und richtig, dass Kinder getestet werden.

Der Virus ist auch für Kinder und ihr Umfeld gefährlich. Die Zahl der "Long Covid"-Fälle unter Kindern ist im zweistelligen Bereich.

Wer seine Kinder liebt, sorgt sich auch um ihre Gesundheit. Und dafür, dass sie in einer möglichst Corona-freien Umgebung lernen können, ohne Angst haben zu müssen sich selbst oder die eigenen Angehörigen anzustecken.

21   |  22     Login für Vote
03.04.2021, 10.42 Uhr
Salatrachen | @otillie Interpretation von Texten!
Es steht alles da auf den Plakaten!!Oder einfach gesagt. Sofort aufhören mit allem und den Kindern wieder ihre "Rotznase"würdevoll zurück geben. Den Lehrern hat es die letzten 100 Jahre auch nicht in Massen umgebracht (wenn überhaupt je einer in der Schule wegen Grippe umgekippt ist) wenn die Erkältungswelle lief. Das selbe gilt im Kindergarten. Als bei uns in der Schule Mumps ausbrach dann war es so und wir waren nach 2Wochen alle durch. Das selbe gilt für Kindergärten!!!!! HÖRT ENDLICH AUF DEM Rattenfänger zu folgen und DENKT SELBST NACH !!!!!!

20   |  16     Login für Vote
03.04.2021, 12.10 Uhr
Freigeist99 | Diese Aktion gab es bereits am 24.3.21 vor dem Roland
und wurde leider umgehend beseitigt.

Es sind unsere Kinder, die die Unfähigkeit der Regierung ausbaden müssen!

19   |  16     Login für Vote
03.04.2021, 13.06 Uhr
Fischkopp66 | Und wenn nicht
Was passiert mit den Schülern die sich nicht testen lassen bzw wo die Eltern sagen das machen wir nicht mit. Ich kenne Lehrer die sagen sie lassen sich weder impfen noch testen, sie lassen sich lieber Krankschreiben, und was dann.
Ich werde mein Kind nicht testen lassen wenn es das nicht möchte, zur Not lasse ich es eben zuhause.
Eine freiwilligkeit ob beim testen oder impfen ist eine andere Sache, zwang lehne ich ab.
Und die Leute die dafür sind und andere nicht verstehen, die springen auch in den Brunnen wenn es ihnen vorgegeben wird.

13   |  13     Login für Vote
03.04.2021, 13.26 Uhr
Engenius | Auf zur maskenfreien Herdenimmunität!
Wie ich gerade bei NNZ lese, treffen sich heute wieder alle Nordhäuser, die mit den Coronaschutzmaßnahmen nicht einverstanden sind, erfahrungsgemäß ohne Abstand und Maske. Die ganz "Mutigen" bringen auch ihre Kinder mit, damit sie ein geschärftes Feindbild bekommen. Eine besonders weise Entscheidung bei geradezu explodierenden Fallzahlen bei Kindern und Jugendlichen! Klüger wären die Eltern allerdings, wenn sie schon selbst die dringenden Hinweise von Wissenschaft und Intensivmedizin nicht verstehen (wollen), wenn sie sich von ihren Kindern erklären lassen, wie wichtig Schulbildung auch zu Coronazeiten ist und das geht bei den hochansteckenden Virusmutationen eben nur bei einer intelligenten Teststrategie auch bei den Schülern und Lehrern!

13   |  16     Login für Vote
03.04.2021, 13.35 Uhr
ottilie | Salatrachen zu Interpretation von Texten
Ich bin bestimmt um ein Vielfaches älter als Sie, brauch keinen interpretieren, habe noch sehr viel Wissen, wo sich so mancher noch eine Scheibe abschneiden könnte. Ihr Schreiben ist sehr geistlos, ich kann nicht Mumps mit diesem Virus vergleichen. Vielleicht sollten Sie erst einmal nachdenken, was Sie da schreiben. Haben Sie schon einmal von soviel Toten bei Mumps gehört? In welcher Welt leben Sie eigentlich? Und wenn diese Testpflicht vorläufig ist, daran stirbt kein Kind. Oder würden Sie gern um Ihr Kind trauern, wenn Sie eins haben und dies an Corona stirbt? Es ist sicher unangenehm, aber auch daran gewöhnt man sich, wenn es die Zeit erfordert. Oder gehören Sie zu der Generation, die Ihre Kinder lieber auch noch über Nacht im Kindergarten oder Schule lassen würden ohne zu testen, egal was kommt?
Früher arbeiteten Kinder schon auf dem Feld, weil die Not in den Familien groß war. Keins ist daran gestorben. Kinder halten das aus, auch das Testen auf vielleicht nur für eine vorläufige Zeit, bis man andere Lösungen in Angriff nehmen kann.
Was hätten Sie denn für Vorschläge zu machen?

15   |  16     Login für Vote
03.04.2021, 13.50 Uhr
Fischkopp66 | Andere Lösungen @ottilie
Corona gibt es schon seit einem Jahr und die Regierung hat bisher noch keine Alternativen ausser Lockdown ect gefunden. Für die Schulen liegen viele Alternativen von den Wissenschaftlern vor, Raumlüfter, Desinfektionsmittel ect, aber Frau Merkel und Gefolge rät lieber zum klatschen ein wenn es kalt ist.
Und zum Themen Kinderarbeit in früheren Zeiten, woher wissen sie das kein Kind daran gestorben ist. Fakten bitte.

12   |  8     Login für Vote
03.04.2021, 14.13 Uhr
Leser X | Inzwischen ist doch hinreichend bekannt...
... dass solche kruden Aktionen auf dem Mist rechter Gruppen gedeihen, genauso, wie der heute wieder geplante Marsch der Unverbesserlichen.

Mein Vorschlag: die Polizei sollte das ignorieren und sie machen lassen. Lasst sie doch in's Leere laufen. Die Gesundheit der Polizisten ist wichtiger als die selbstverschuldeten Krankheit der Leugner.

8   |  15     Login für Vote
03.04.2021, 14.37 Uhr
geloescht 20210614 | Leser X die "Leugner" leugnen keinen Virus.
Die verwahren sich aber vor Unfähigkeit im Umgang mit dem Virus.......und solchen wie sie,die Kritik sofort in die ausgestorbene Nazi Ecke/Rechts drängen.
Kritik war schon immer eine Triebkraft zum Besseren.
Kritik zu unterbinden haben nur Betonköpfe so an sich.
Deswegen werden Populisten/Betonköpfe Hinterwäldler bleiben und versagen.
Schon mal durchdacht?? Sozis sind Versager.Das war schon mit den Nazis so (national SOZIALISTEN) und denen von der Nationalen Front in der DDR sowieso. Ist ja wohl noch bekannt.
Und ein Schröder hat dafür gesorgt,dass wir Sozialabbau hatten.Nicht umsonst bezahlen jetzt Rentner Steuern.
Also lassen sie mal Kritik in Nordhausen zu.
Das hat absolut nichts mit Virus Leugner oder rechts zu tun.
Was man heute als Nazi/Rechte bezeichnet waren damals Sozialisten.(ohne das national hinzuzufügen)

11   |  10     Login für Vote
03.04.2021, 15.29 Uhr
Fischkopf | Es ist unfassbar
das es hier einige Erwachsene gibt, die diese ganze blödsinnige Testerei an Kindern duldet und noch befürwortet.
Sorry Leute, lasst euch ganz dringend impfen, aber nicht gegen Corona sondern gegen chronische Dummheit.

13   |  11     Login für Vote
03.04.2021, 15.30 Uhr
Ismael | Das Testen schon Mal üben
Ich habe zwei Kinder im Grundschulalter. Mit beiden habe ich schon Mal mit einem Selbsttest vom Discounter geübt für die Zeit nach Ostern wenn die Schule wieder los geht.
Beide waren zuerst vorsichtig und etwas ängstlich...hinterher wussten sie nicht warum eigentlich. Kein Vergleich zu den "alten" Tests die tief in die Nase mussten.
Das in der Schule getestet wird steht außer Frage da die Kinder sich genau wie Erwachsene anstecken können und das Virus weitergeben können. Und es schadet den Kindern kein bisschen... Schaden bei den Kindern entsteht höchstens durch die Angst die man den Kindern machen kann.

9   |  9     Login für Vote
03.04.2021, 15.32 Uhr
Rob2000 | Rechte Gruppen
Leser x ,ich weiß nicht wo sie diesen Mist aufnehmen, falls sie mal Nachrichten sehen sollten...dann würde ihnen vielleicht mal auffallen das da ganz normale Bürger auf die Straßen gehen. Und vorallem nicht nur deutsche sondern auch Menschen aus anderen Nationen die hier in Deutschland leben .gelbe,braune,schwarze...oder wollen sie uns damit mitteilen das es alles welche sind aus der rechten szene? Zumal man von der rechten szene im Zusammenhang mit corona Maßnahmen kaum etwas lesen tut.

12   |  4     Login für Vote
03.04.2021, 15.35 Uhr
loeschen.Bonnie | Ich kann es nicht glauben,
was sind das nur für Eltern, die den Schwachsinn, den sie selber glauben, an ihre Kinder weitergeben. Warum fragen sie nicht die Kinder was sie möchten, anstatt die Gesundheit von ihnen aufs Spiel zu setzen. Ich finde das einfach nur verantwortungslos. Ich glaube, dass ein Test zumutbar ist. Lieber behalten sie ihre Kinder zu Hause, so ein bisschen Verblödung schadet ja nicht. Seid froh, dass die Kinder wieder unter ihresgleichen kommen, ich glaube die sind viel schlauer, als ihr denkt.
andreaspaul scheint ja eh hier der Schlaueste zu sein. Für alles hat er eine Lösung. Warum gibt er es nicht nach Berlin weiter, die sind bestimmt dankbar für schlaue Vorschläge.
Und diese ganzen Vergleiche mit früher gehen mir voll auf den Geist. Früher hatten wir auch mal einen Kaiser.
Tut doch einfach was gesagt wird, dann kriegt auch jeder sein Leben zurück. Ich bin in einem Alter, wo mir keiner irgendwelchen Schwachsinn weismachen kann.

13   |  10     Login für Vote
03.04.2021, 16.09 Uhr
loeschen.Bonnie | stimmt,
manche sollten sich wirklich impfen lassen. Geht aber nicht, Gehirn kann man nicht einimpfen.

9   |  6     Login für Vote
03.04.2021, 16.14 Uhr
ATV 62
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein Chat
03.04.2021, 16.23 Uhr
geloescht 20210614 | manche werden nie weise,die plappern einfach nur nach.bezeichnen sich aber
als.) erfahren, klug, kundig, lebenserfahren, vernünftig. 2) abgeklärt, fundiert, klug, . WEISE

was sie jeden Tag vorgesetzt bekommen wird nachgeplappert.Und die Andern sind dann Vollpfosten.

Vielleicht mal mit zur Corona Demo gehen und sich andere Meinungen anhören.
Könnte der erste Weg zur Weisheit sein.

8   |  5     Login für Vote
03.04.2021, 16.24 Uhr
Henkel | Was hätten Sie denn für Vorschläge zu machen?
So wie in anderen Ländern auch. Schulen auf, fertig. Diese dusseligen Tests sind sowieso nicht zu gebrauchen, so wie es in Dtl. gemacht wird, sowieso nicht. Nachweislich. Deshalb beruhen auch die Toten, auf die uns die Hysteriker immer wieder aufmerksam machen, teils nur auf diesen Tests, die größere Menge sogar nur auf Verdacht. Aber im Corona Wahn kapiert es der Angsthase nicht. Kinder brauchen Viren, um ein Imunsystem auszubilden. Selbst der schlechteste Virologe weiß um die Brisanz.

7   |  5     Login für Vote
03.04.2021, 16.56 Uhr
Trüffelschokolade | "ganz normale Bürger"
Ganz normale Bürger gehen sich nicht mit Leuten auf die Straße, die holocaustrelativierende "Ungeimpft"-Sterne tragen, von "denen da oben schwafeln" und antisemitische Verschwörungstheorien verbreiten, die auf Journalisten prügeln, die willentlich ihre Kinder gefährden und als Schutzschilde bei "Corona-Demos" missbrauchen, etc.

Ich habe mir einige dieser Leerdenker-Demos angetan, vor Ort als auch im Stream. Wer sich hinstellt und sagt "das sind doch alles nur ganz normal besorgte Bürger!", ist nicht nur auf dem rechten Auge blind, sondern willentlich ignorant.

Dafür reicht auch schon ein Blick in die dazugehörigen Telegram-Gruppen, sei thüringenweite Gruppe, oder bundesweit. Das ist eine brisante Mischung aus Desinformation, Naivität bis hin zu puren Gewaltfantasien.

6   |  8     Login für Vote
03.04.2021, 17.49 Uhr
Henkel | Ach Trüffel
Suchen Sie sich mal die Mainstreamzeitungen raus, wo über die Zusammensetzung geschrieben wurde. Sogar diese Presse kam nicht drum herum. Mehr Grünen- und Linkswähler als Rechte. Was nützt es, sich die Demos anzuschauen, wenn man nicht nur auf dem linken Auge blind ist? Solange es solche Märchenerzähler wie Sie gibt, siehe Test usw., braucht es Menschen, die sich nicht alles gefallen lassen. Muss doch nur zur Bundestagswahl eine grünrote Suppe kommen, dann nutzen diese gestalten die jetzt getroffenen Gesetze mit Sicherheit schamlos aus.

7   |  5     Login für Vote
03.04.2021, 18.03 Uhr
sinaslove | Schämt euch
Alle die, die es zulassen, dass die Kinder weiter leiden und jetzt auch noch gezwungen werden, sich testen zu lassen, sollten sich in Grund und Boden schämen... ich selber kenne genügend Kinder, die unter den ganzen Maßnahmen extrem leiden, ihre Freunde und Angehörigen vermissen, überhaupt nicht verstehen können, warum plötzlich eine Rotznase super gefährlich sein soll. Leute, es gab schon immer Viren, und das Coronavirus ist jetzt seit einem Jahr unterwegs, und wir haben mindestens 99%, die dieser Virus überhaupt noch nicht erwischt hat, in keinerlei Form, oder wenn derjenige ist harter, hat er keine Anzeichen dafür gehabt. Begreift doch endlich mal, dass es den Virus zwar gibt, er aber nicht das Ende der Welt ist. Warum müssen die Kinder jetzt mit Tests gequält werden? Erst hieß es, die Kinder sind die Pandemie Treiber, dann waren sie plötzlich völlig harmlos und jetzt sind sie wieder hoch gefährlich in den Augen der Regierung... Seht ihr nicht den ganzen Widerspruch? Unsere Kinder und Enkelkinder werden uns später mit traurigen Augen anschauen und sich fragen, warum wir das zugelassen haben. Obwohl ich mich nicht dazu zähle, denn ich würde das niemals zulassen! Die Kinder sind unsere Zukunft, und wie sollen Kinder lernen, mit Viren und Bakterien zu leben, wenn Ihnen jetzt wegen einem einzigen Virus aus tausenden, solch eine Angst gemacht wird? Ganz normaler Umgang, Händehygiene und Abstand, wenn jemand erkrankt ist, das ist vollkommen ausreichend. Und ja, ich arbeite seit 25 Jahren in der Pflege und Medizin. Ich kann mitreden! Ich habe genügend Erkrankungen gesehen und auch viele andere Erkrankungen, die um einiges gefährlicher und tödlicher sind als der Coronavirus. Fangt endlich an, nachzudenken und eigenverantwortlich zu sein. Und handelt eigenverantwortlich, vor allen Dingen im Namen der Kinder! Alle Eltern, die für ihre Kinder einstehen, ich danke euch von ganzem Herzen.

8   |  6     Login für Vote
03.04.2021, 18.14 Uhr
Leser X | Natürlich...
... stacheln die Rechten die Proteste an, weil sich alle ihre anderen "Ideen" in der Praxis als untauglich erwiesen. Man sollte also nach der Corona-Leugnung nicht auch noch die Urheber dieser trolligen Samstags-Events leugnen. Die Leute sind doch nicht blöd und durchschauen dieses schmutzige "Spielchen".

Und die Polizei sollte - wenn sie schon vor Ort ist - künftig solche Aufmärsche beenden bevor sie beginnen. Unsere Bürgerinnen und Bürger wollen hier keine Greizer Verhältnisse.

4   |  7     Login für Vote
03.04.2021, 18.47 Uhr
nur_mal_so | Verzeihung, aber:
"Warum fragen die Eltern nicht mal ihre Kinder, was sie wollen" -
Äääähm... Weil Kinder zum Mittagessen zum Beispiel Nutella aus dem Glas löffeln wollen, sie wollen ihre Zähne nicht putzen, sie wollen frühs nicht aufstehen, nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen, sie wollen keine Hausaufgaben machen und nicht um acht Uhr ins Bett. All das entscheiden ihre Eltern für sie.
Deshalb.
Leute, bleibt sachlich! Ich hasse es, wenn "Die Kinder" als Druckmittel ins Feld geführt werden. So wie das arme Mädchen, das auswendig lernen musste, sie würde sich wie Anne Frank fühlen, weil es seinen Kindergeburtstag im Geheimen feiern musste.

Lasst uns Argumente austauschen: gern. Aber schiebt nicht die Kinder vor's Loch.

4   |  5     Login für Vote
03.04.2021, 20.18 Uhr
Trüffelschokolade | Leerdenkerstudien
Es gibt eine Studie von Oliver Nachtwey und Co. die in der Tat erste Anhaltspunkte bietet, dass es ein heterogener Protest ist. (Witzigerweise hatte ich die Studie in den Gruppen selbst gesehen und war super gespannt was da bei rauskommt.)
Die Studie selbst ist methodisch nur mit Einschränkungen zu genießen, bietet allerdings erste Hinweise. Allerdings keine sonderlich überraschenden. Wer vor Ort war und das Ganze auch verfolgt, weiß, dass da ganz unterschiedliche Menschen zusammen kamen.
Gleichzeitig konnte man gut verfolgen wie sich da eine Querfront gebildet hat. Andere Studien, wie bspw. zuletzt vom Wissenschaftszentrum Berlin, machen recht deutlich, wie sich die Leerdenker zunehmend nach rechts radikalisiert haben. Und dass ein gewichtiger Teil rechts und rechtsextrem war, war auch nie umstritten. Ein Besuch der Demos reicht um das zu sehen. Telegram ist da auch hilfreich.
Von Rechtsextremen wurde deshalb auch massiv mobilisiert. Neben der AfD sind die Leerdenkerproteste die größte Möglichkeit seit Jahren politisch Land zu fassen. Was zum Teil ja auch gelungen ist.
In der Hinsicht ist es vergleichbar mit Qanon - sowieso gibt es Überschneidungen zwischen beiden Bewegungen. Mittlerweile gibt es da auch zunehmend gute Wissenschaft zu, weil es perplex macht, gleichzeitig aber auch faszinierend ist. Dabei wird aber auch deutlich, wie gefährlich diese Melange eigentlich ist, was durch Social-Media-Dynamiken noch verstärkt wird. Im Grunde zeigen sich hier mittlerweile sektenhafte Züge. Eigentlich bräuchte man zum Teil richtige Aussteigerprogramme, um Leuten zu helfen den Weg in die normale und vernunftgeleitete Gesellschaft zu finden und aus der Selbstradikalisierung herauszufinden.

5   |  7     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.