nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:02 Uhr
02.04.2021
Kinder Kirchen Laden mit "Osterfeuer to go"

Wer in die Schatzkiste krabbeln darf

Es gibt sie also doch! Die sagenumwobene, kostbare und riesengroße Schatzkiste des KILA. (). Sie ist so groß, dass notfalls eine ganze Familie darin Platz finden kann. Das ist so aber nicht vorgesehen.

Die Schatzkiste des KILA und seine Künstlerinnen (Foto: F.Tuschy) Die Schatzkiste des KILA und seine Künstlerinnen (Foto: F.Tuschy)


Sie ist so groß, dass notfalls eine ganze Familie darin Platz finden kann. Das ist so aber nicht vorgesehen. Allerdings ist es schon möglich, dass kleinere Kinder in die Kiste hinein krabbeln müssen um an die heißbegehrten Kostbarkeiten zu kommen, die man sich mit der Erfüllung der KILA –Wochenaufgaben verdienen kann. Solange bis der ganze Corona Zirkus endlich vorüber ist, und die Kinder und Jugendlichen sich nicht mehr in ihren wöchentlichen Gruppen analog (von Angesicht zu Angesicht) treffen können dauert es noch bis die Kiste geplündert werden kann.

Für alle die Wochen die bis dahin noch vergehen werden, wird an jedem Wochenende eine neue KILA – Wochenaufgabe verkündet. So gab es bisher z.B. folgende Aufgaben:
Eine Murmelbahn bauen, Höchst- und Tiefsttemperatur eine Woche messen, in eine Pfütze springen, große Uhren in Nordhausen suchen oder auch Gesichter an den Häusern, Veilchen suchen, Iglu- und Schneemannbau, und den Bastelbogen von der Blasii Kirche erfolgreich zu Ende basteln.

Die Erfüllung dieser Aufgaben werden als Film oder Foto an den KILA geschickt und in jeder Woche gibt es einen ersten, einen zweiten und einen dritten Gewinner. (Manchmal gibt es sogar noch deutlich mehr.) Jeder dieser vielen Gewinner erhält die Erlaubnis einmal in die Kisten zu krabbeln und sich eine Sache von den Kostbarkeiten auszusuchen.

So gibt es in der Kiste unter anderem echte Edelsteine, glitzernde Klunkern und anderer Modeschmuck, besonders seltene Glasmurmeln und Flummis, Riesenknicklichter und all die Kostbarkeiten, welche dem KILA in den nächsten Tagen und Wochen noch gespendet bekommt.

Die Aufgabe zu Ostern ist es am Karsamstag zwischen 18 – 21 Uhr in den KILA zu kommen, sich ein „Osterfeuer to go“ abzuholen und es brennend durch die Stadt bis nach Hause zu tragen. Wer das schafft und es mit ein Beweisfoto (Feuer, Kind und das Haus wo es wohnt) an den KILA schickt, wird in die Liste der glücklichen Schatzkisten - Gewinner aufgenommen.

Auf den Bildern sind als Malerinnen Charlott, Jasmina und Svenja zu sehen, als Vergolderinnen Nele und Stella.

Schatzkiste im KILA (Foto: F.Tuschy)
Schatzkiste im KILA (Foto: F.Tuschy)
Schatzkiste im KILA (Foto: F.Tuschy)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.