tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 12:53 Uhr
26.04.2021
Der Wahlsieger war in der Landeszentrale seiner Partei:

Landes-SPD gratuliert Matthias Jendricke

Der Landesvorsitzende der Thüringer SPD, Georg Maier, gratulierte heute in Erfurt dem Wahlsieger der Landratswahl im Kreis Nordhausen, Matthias Jendricke, zu seinem großen Erfolg...

Georg Maier mit Matthias Jendricke (Foto: SPD Thüringen) Georg Maier mit Matthias Jendricke (Foto: SPD Thüringen)


„Ich danke den Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und sehe mich in meiner Arbeit der letzten Jahre bestätigt. Mit dem Themen Sicherheit vor Ort, gute Ausstattung der Feuerwehr und Unterstützung für den Sport habe ich offensichtlich die richtigen Fragen aufgegriffen. Ich freue mich, dass ich nun auch für die nächsten 6 Jahre mit aller Kraft für die Menschen im Landkreis da sein darf.“ so Matthias Jendricke.

Georg Maier ergänzt aus seiner Sicht: „ Das ist ein toller Auftakt für uns in diesem Superwahljahr. Matthias Jendricke hat gezeigt, dass es darauf ankommt in Krisenzeiten für die Menschen da zu sein, auch bei Problemen Kurs zu halten und natürlich auch Spielräume auszuloten. Er hat bewiesen, dass die SPD vor Ort verankert ist und die Menschen überzeugen kann.“
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

26.04.2021, 13.02 Uhr
Sigmund | Erfolg
Ja so ist das, über 60 Prozent Nichtwähler sind ein Erfolg. Hier ran erkennen sie wie Politiker denken.

3   |  9     Login für Vote
26.04.2021, 13.41 Uhr
gandalf | @Sigmund
Wer nicht zur Wahl geht, dessen Stimme kann halt auch nicht gezählt werden. Es ist ja nicht Herr Jendrickes Schuld, wenn sich kein "alternativer" Kandidat zur Wahl stellt, der die Massen an die Wahlurnen treibt. Es hätte ja Jedem frei gestanden, sich selbst zur Wahl zu stellen....ich bin überzeugt, das es im Landkreis Tausende gibt, die es besser könnten, als Jendricke...

11   |  0     Login für Vote
26.04.2021, 14.13 Uhr
Leser X | Apropos Nichtwähler
Die Wutbürger, die in ihrem Frust die ganze Welt anklagen, hätten doch gerne einen eigenen Kandidaten aufstellen können. Falls sie in ihren Reihen einen geeigneten gefunden hätten.

8   |  4     Login für Vote
26.04.2021, 15.40 Uhr
andreas66 | Es kann und darf ....
sich keiner über die Wahlbeteiligung aufregen. Auf dem Weg von und nach Meiningen, auf unserer Impftour, kam im Radio, dass 80 000 Wahlberechtigte im Landkreis Nordhausen aufgerufen sind, einen neuen Landrat zu wählen. Wir waren vor Antritt der Fahrt wählen, bei besten Wetter und guten Corona-Regeln. Es gab sogar einen Kuli umsonst.;-) Ideale Vorraussetzungen für ein Kreuzchen zu machen.

4   |  1     Login für Vote
26.04.2021, 16.39 Uhr
G.Auer | Bescheidenheit
ist eine Zier, leider aber auch nicht in der Provinzpolitik. Die SPD und Jendricke können froh sein, so wie es gelaufen ist. Aber im Nachhinein daraus noch ne große Welle schlagen und sich in die Brust schmeißen ist sehr übertrieben. Als ob was Großartiges geleistet wurde. Das Wahlergebnis war mit diesem Ergebnis doch leicht voraus zu sagen und kein erdrutschartiger Sieg. Wie wenn im Fussball z.B. Bielen gegen Liebenrode spielt.

2   |  4     Login für Vote
26.04.2021, 17.27 Uhr
Sigmund | Leser X
Genau so etwas habe ich von Ihnen erwartet. Wenn man keine konkrete Antworten hat, kommt man mit der uralten Floskel, stellt euch doch selber zur Wahl. Leserx, haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, warum die Mehrheit nicht wählen geht? Aber nein darüber diskutiert man lieber nicht, es könnte ja ins Auge gehen. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf. Die Politker sind doch froh über eine geringe Wahlbeteiligung da muss man nicht fürchten, dass man nicht gewählt wird, es reicht doch wenn die Parteisoldaten wählen gehen. Da kann man das Ergebnis besser vorhersehen, nicht wahr?

3   |  3     Login für Vote
26.04.2021, 21.36 Uhr
Halssteckenbleib
Der Beitrag wurde deaktiviert – gehört nicht zum Thema des Beitrages
27.04.2021, 08.36 Uhr
Kritiker86 | Herzlichen...
Glückwunsch Herr Jendricke! Ich könnte mir keinen besseren Landrat vorstellen für Nordhausen. Alles gute für die nächsten 6 Jahre.

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige