nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 08:30 Uhr
04.06.2021
Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser:

Neue touristische Attraktionen im Südharz

Die reizvolle Südharzer Gipskarstlandschaft ist in den vergangenen Monaten um drei touristische Attraktionen bereichert worden. Der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser hat im Rahmen seines Hotspot-Projektes „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“ in den Gemeinden Hohenstein/Obersachswerfen, Harztor/Niedersachswerfen und der Stadt Nordhausen/Gemeinde Buchholz Informationspavillons errichten lassen...

Einer der drei Neune Pavillons (Foto: S.Staubitz) Einer der drei Neune Pavillons (Foto: S.Staubitz)

Auf jeweils sechs Informationstafeln in jedem der Pavillons können sich die Besucherinnen und Besucher über den Hotspot der biologischen Vielfalt, die Arbeit des Landschaftspflegeverbandes, die Themen Naturschutz und Landschaftspflege, geologische Profile sowie Beispiele der besonderen, schützenswerten Artenausstattung der Pflanzen- und Tierwelt in der Hotspotregion informieren. Außerdem präsentieren sich die anliegenden Gemeinden mit ihren kulturhistorischen Besonderheiten und es laden detaillierte Wanderkarten zu einem Streifzug in die Umgebung ein.

Anzeige MSO digital
Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ist eine feierliche Einweihung der Pavillons derzeit noch nicht möglich. Der Landschaftspflegeverband hofft darauf, diese im Sommer dieses Jahres nachholen zu können, um auf diesem Weg allen Partnerinnen und Partnern, die die Errichtung der Pavillons ermöglicht, gefördert, unterstützt und begleitet haben, danken sowie der Öffentlichkeit die Pavillons vorstellen zu können.
Auf diese offizielle Eröffnung der Pavillons freut sich das Team des Landschaftspflegeverbandes Südharz/Kyffhäuser unter seinem Vorstandsvorsitzenden Egon Primas ganz besonders und wünscht bis dahin allen Neugierigen, Wandernden und zufällig Vorbeikommenden viel Freude beim Besuch der neuen Informationspavillons.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.06.2021, 09.20 Uhr
LaLune | Der Nutzen dieses Pavillons
erschließt sich mir bei diesem gewählten Standort nicht. Es gibt keine Parkflächen an dieser Stelle und es geht kein Wanderweg direkt daran vorbei.
Wie soll man da die Informationen darauf lesen können?
Diese Pavillons wären direkt an einem Wanderweg im Wald aufgestellt und mit einer Sitzgelegenheit ausgestattet schön (meines Erachtens).

4   |  1     Login für Vote
04.06.2021, 09.22 Uhr
Sonntagsradler 2 | Klasse / touristische Attraktionen
Aber einige Fragen sind noch offen! Hat man sie Wege zu den Attraktionen wenigsten geteert?
Nicht das die „ Möchtegern“ Wanderer aus der Stadt auf den Wegen dorthin ins Stolpern kommen oder sich dreckige Schuhe holen oder ihre Cityfahräder verbeulen.
Warum baut man nicht, wenn man schon in die Natur eingreift eine Getränkestützpunkt an die Standorte wenn man die Natur, Pflanzenwelt ins besonders die Tiere auf längere Zeit beobachten und stören kann.
Na ja
Der Mensch biegt sich die Sache so zu Recht wie er sie haben weil.
Massentourismus auf Biegen und Brechen ohne Rücksicht auf Verluste.
Wir tun ja was für die Natur.
Klasse :-D :-D

0   |  6     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.