nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Anzeige
Fr, 15:31 Uhr
10.09.2021
Baustellenreport

Riemannstraße wird teilweise gesperrt

In Vorbereitung des grundhaften Ausbaus der Riemannstraße müssen in der Riemannstraße Suchschachtungen im Auftrag des Wasserverband Nordhausen durchgeführt werden. Für den Verkehr bedeutet das in der kommenden Woche Einschränkungen...

Aus diesem Grund muss die Riemannstraße in Richtung Krankenhaus im Zeitraum vom 14. bis 17. September 2021 gesperrt werden. Eine Umleitung wird über die Stolberger Straße über die Johann-Sebastian-Bach-Straße ausgewiesen. Der Verkehr aus Richtung Krankenhaus in Richtung Wilhelm-Nebelung-Straße kann weiter fließen. Aufgrund dieser Baustelle kommt es auch zu Beeinträchtigungen im Busverkehr.

Die Sperrung in der Wilhelm-Nebelung-Straße aufgrund einer Havarie an einer Gasleitung wird bis einschließlich 15. September 2021 verlängert.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

10.09.2021, 16.01 Uhr
Gehard Gösebrecht | Richtig!
Jetzt fehlt nur noch eine Sperrung des Beethovenringes wegen sichtbarer Strassenschäden und die Sperrung der Oberstadt ist fast perfekt.
Eine Havarie hier und eine Baustelle da und schon ist das Nordhäuser Verkehrschaos da.

10   |  2     Login für Vote
10.09.2021, 18.54 Uhr
Betrachter | Ich kann es nicht mehr hören
oder lesen. Nordhausen ist inzwischen eine einzige Katastrophe. Hauptverkehrsadern sind gesperrt und viele Abschnitte zur selben Zeit. Sind die, die sowas planen oder beschließen womöglich außerhalb von Nordhausen zu Hause? Das es notwendige Sanierungen gibt und dazu auch unvorhergesehene Havarien eintreten verstehe ich ja, aber alles zur selben Zeit? Bestes Beispiel die halbseitige Sperrung Pferdmarkt pünktlich zum Schulanfang letzten Montag.

6   |  2     Login für Vote
10.09.2021, 21.19 Uhr
Gehard Gösebrecht | Aber sicher doch
Viele Führungselemente wohnen nicht im Stadtkern, sondern am Rand oder außerhalb, wo die Luft im Sommer nicht so mies und es ruhiger ist.
Man kann sich aufgrund üppiger Gehälter und einer gewissen Arbeitsplatzgarantie, Privilegien sichern.
Kleines "Häuschen" mit Garage und Garten.
Ja so macht die Marktwirtschaft spaß.

5   |  1     Login für Vote
10.09.2021, 23.30 Uhr
Palme3000 | Sanierung nur in der Oberstadt ....zum kotzen
Wie schaut denn die Planung der Stadt Oberen für Bereiche der Unterstadt, besonders der Bleiche aus.....seit Jahren immer und immer wieder als Umleitungsstrecke ausgewiesen und wenn nicht offiziell bzgl. der Sanierung der seit gut 3 Jahren aufgrund anhaltenden grundhaften Sanierung der Grimmelallee...wird die Bleiche insgeheim schonungslos als Umleitungsstrecke genutzt...die Anwohner haben die Schnauze voll....Autos angefahren, beschädigt .. kein Problem die Stadt (das Ordnungsamt)... fühlt sich nicht zuständig ...ein Statement der Stadt wäre angebracht!!!

7   |  1     Login für Vote
11.09.2021, 01.13 Uhr
Saebelzahntiger | Liebe Mitkommentaroren
Es treibt mich als "eingeschleischter Nordhäuser" wirklich um, was inzwischen hier los ist.
Für mich mutet es virtuell an , daß die Stadt Nordhausen, wie nach 1945 einen grundlegenden Neuaufbau benötigt.
Nach meinem Informationsstand ist die nnz auf den Rechnern der Stadt wohl nicht abrufbar.
Den Mitkommentaroren sei deshalb anheim gelegt, vorab Lösungsvorschläge für kommunale Problemstellungen zu unterbreiten, anstatt sich hier ständig zu echofieren.
Das macht ein regionales Medium für mich zumindest aus.
Wenn Ihr nix tun habt, nehmt den Besen und fegt vor der eigenen Haustür oder bringt hier vernünftige Vorschläge, wie es besser gehen kann oder könnte.
Hoffentlich ist das ist wohl meinerseits nicht vergebliche Liebesmüh.
Dem langjährigen Redakteur und Macher hier sei Dank.

1   |  10     Login für Vote
11.09.2021, 08.57 Uhr
Herr Schröder | Palme3000
Grimmelallee und und die Ortseinfahrt aus Richtung Werther (wird noch in diesem Jahr saniert) sind in der Unterstadt. Die Großprojekte finden also dort statt.

2   |  2     Login für Vote
11.09.2021, 10.10 Uhr
Wolfi65 | So ein Quark Saebezahntiger
Hier geht es um die grundhafte Sanierung der Strasseninfrastruktur der Stadt NDH und die Überlastung der Umleitungsstrecken und nicht um ein paar Kehrschaufeln voll Dreck, die nach Ihrer Auffassung jeder selbst vor seiner Tür wegkehren sollte oder könnte.
Der Umstand, dass die NNZ bereits auf den Rechnern der Stadtoberen gesperrt ist, bedarf keiner weiteren Diskussion.

8   |  3     Login für Vote
11.09.2021, 13.57 Uhr
Sprengmeister | Nach welchem System arbeitet das Nordhäuser Rathaus?
Welches System steckt hinter den Straßensanierungen? Und gibt es ein solches bei den Straßenunterhaltungen? Das wäre interessant für die Bürger. Ich vermute mal keines. Dann wäre es nämlich nicht zum "überraschend" schlechten Zustand und der Sperrung der Wallrothstraße gekommen.

Als nächstes tippe ich auf eine Brücke, die "überraschend" gesperrt wird. Thomas Müntzer oder Hesseröder Straße.

4   |  2     Login für Vote
11.09.2021, 14.40 Uhr
Kama99 | Wartet es ab ....
bald schneit es wieder und die gesamte Stadt ist gesperrt.

4   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.