nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 17:33 Uhr
21.09.2021
Gesundheitsamt weist Vorwürfe zu mangelnder Kontaktaufnahmen zurück

Corona-Fall im Kindergarten sorgte für Unruhe

Aufregung am Wochenende im und um den Kindergarten Lohmarkt in Nordhausen Hier hatte es einen Corona-Fall unter den Mitarbeitern gegeben. Von Seiten der Kindergartenangestellten wurde dem Gesundheitsamt vorgeworfen, es schöbe die Verantwortung für zu tätigende Anrufe an den Kindergarten ab, so dass die Erzieher am Wochenende die Eltern kontaktieren mussten…

Anzeige MSO digital
Das Landratsamt reagierte auf nnz-Anfrage prompt und teilte uns mit: „Nach der Lageeinschätzung am Freitag und den positiven Befunden aus der angesprochenen Einrichtung hat das Gesundheitsamt entschieden, dass die Quarantäne auf die gesamte Einrichtung ausgedehnt werden muss. Vor diesem Hintergrund hätte die Befragung einzelner Betroffener zu keiner anderen Einschätzung geführt. Zudem spielt bei Kindergartenkindern auch die Abfrage des Impfstatus im Hinblick auf Quarantänemaßnahmen keine Rolle.“
 
Auch die Vermutung der Kindergärtner, das Gesundheitsamt sei nicht auf einen solchen Fall vorbereitet gewesen, weisen die Landratsmitarbeiter zurück. Sie argumentieren, dass Einrichtungen wie Kitas und Schulen gemäß Infektionsschutzgesetz zur Mitwirkung verpflichtet sind. Hier kam es nur noch darauf an, den bestehenden engen Kontakt mit einer COVID-erkrankten Person an die Eltern weiterzugeben.

„Für diese Mitteilung“, so das Gesundheitsamt weiter, „bedarf es keines behördlichen Anrufs, vielmehr ist die zuständige Gesundheitsbehörde gemäß Landesverordnung verpflichtet, einen Bescheid zu erstellen. Für den Bescheid wurden die notwenigen Kontaktdaten von der Einrichtung abgefordert.“
 
Außerdem war das Landratsamt seit Freitag von Serverproblemen betroffen, was auch die Telefonanlage beeinträchtigt hat, sagte uns Pressesprecherin Jessica Piper.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

21.09.2021, 19.49 Uhr
Fischkopp66 | Na dann
Serverprobleme, schon klar.

6   |  3     Login für Vote
21.09.2021, 20.43 Uhr
lelu87 | Serverprobleme
Anscheinend halten die Serverprobleme bis heute an...oder wieso bekommt man niemanden ans Telefon?

5   |  2     Login für Vote
21.09.2021, 21.19 Uhr
Halssteckenbleib | So ein Wirbel um
einen Virusfall. Das kommt und verschwindet auch wieder.Auch die Lebenszeit von Viruse ist begrenzt.Wurde denn wenigstens der Kindergarten weiträumig abgesperrt?Ich glaub es geht schon wieder los...

7   |  6     Login für Vote
22.09.2021, 09.00 Uhr
Echter-Nordhaeuser | "Wann ist endlich Schluß mit den Faxen!?"
Lasst die Kinder ob in Kindergärten oder Schulen endlich wieder ein normales Leben führen wir können und möchten sie nicht weiter einsperren.
Es kann nicht sein das sie für die Erwachsene die in solchen Einrichtung arbeiten und nicht Geimpft sind ständig büßen müssen und der Rotz fängt jetzt mit der Witterung erst wieder an. Hat man sich da einmal Gedanken darüber gemacht wie es die nächsten Monate weiterlaufen soll.

3   |  4     Login für Vote
22.09.2021, 09.25 Uhr
LaLune | Wenn sich alle Erwachsenen impfen lassen würden,
dann müssten es nicht immer wieder die Kinder ausbaden, wenn eine erwachsene Person an Corona erkrankt ist (meines Erachtens).
Nicht die Kinder in den Einrichtungen und Schulen müssten ständig getestet werden, sondern die Erzieher und Lehrer, und deren Impfstatus müsste vom Arbeitgeber rechtlich abfragbar sein (meines Erachtens).

5   |  9     Login für Vote
22.09.2021, 10.02 Uhr
Kritiker2010 | Geimpfte sind die Gefahr
Die eine oder der andere mag sich ja an den Gedanken klammern, dass alles gut wird, wenn alle geimpft sind. Leider ist das ein Märchen und zeugt von Leichtgläubigkeit.

Denn wie wir dank der Daten aus der ganzen Welt wissen, schützt die Impfung (wenn überhaupt) nur statistisch und reduziert nicht etwa das Risiko jedes Einzelnen um einen Prozentsatz.

Eine geimpfte Person kann sich im Einzelfall genau so infizieren, schwer erkranken und die Infektion weiter geben, wie eine ungeimpfte Person - einzig abhängig von der eigenen Konstitution.
Umgekehrt werden viele Ungeimpfte das Virus nicht weiter geben, weil sie natürlich immunisiert wurden (unbemerkte Infektion) oder über ein starkes Immunsystem verfügen.

Wenn Sie eine Gefahr herbeireden wollen, dann besteht diese durch Personen, die nicht getestet sind. Und das sind die Geimpften. So sieht die Realität leider aus.

7   |  9     Login für Vote
22.09.2021, 10.37 Uhr
A.kriecher | @Kritiker2010
Lieber als Querdenker beschimpft zu werden, als ein Leerdenker mit den Fächern Sport, Musik und Wandern als Leistungsfach zu sein.

5   |  4     Login für Vote
22.09.2021, 10.58 Uhr
diskobolos | Nicht ganz logisch, Kritiker
Nach Ihrer Erläuterung müsste es heißen "Nichtgetestete sind die Gefahr"
Wie die Situation wäre, würden sich alle impfen lassen, werden wir leider nie erfahren.
Natürlich schützt die Impfung "jeden einzelnen" in dem Sinn, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion, zumindest für einen schweren Verlauf, kleiner ist. 100% Sicherheit gibt es leider nicht.
Noch zwei interessante Fakten:
Ein Chef einer ITS eines großen Krankhauses hat in der vorigen Woche erzählt, dass 90% der bei ihm mit Corona Liegenden ungeimpft sind.
In den USA sind an Corona mittlerweile mehr gestorben als an der Spanischen Grippe 1918.

7   |  9     Login für Vote
22.09.2021, 12.00 Uhr
grobschmied56 | Was meist nicht erwähnt wird...
... bei den ungeimpften Patienten kommen überdurchschnittlich viele mit 'Migrahu' vor. Es gibt da wohl eine 'Kommunikations-Barriere'.

Anmerkung techn. Support:
Wenn wir es alle wissen, kann man wohl kaum von »Kommunikations-Barriere« sprechen.
Menschen sind Menschen.

4   |  6     Login für Vote
22.09.2021, 12.40 Uhr
Kritiker2010 | Leider doch ganz logisch.
Denn das allseits angepeilte "Konzept" 2G bedeutet:
Geimpft -> gut -> ungefährlich = kein Test
Ungeimpft -> böse -> gefährlich = Test (inkl. Strafzahlung)
Gesund oder gar immun? Kennen wir nicht, wollen wir nicht!

Wirksamkeit der Impfstoffe:
Über die "phantasitische" Wirksamkeit der Vakzine will ich diesmal nicht referieren ... stattdessen lieber das Prinzip der statistischen Wirksamkeit erklären.

Mit dem Impfschutz ist es ein Bisschen wie beim Lotto:
Dort besteht zum Beispiel eine Wahrscheinlichkeit von 1:57 für einen Dreier. Das heißt aber auch, dass sie rein statistisch 56 mal daneben liegen, bis es einmal klappt.
Oder ganz konkret: Wenn Sie einmal tippen und daneben liegen, bekommen Sie leider nicht ein Siebenundfünfzigstel des Gewinns. Wenn Sie 56 mal tippen und daneben liegen, bekommen Sie auch nichts. Wenn Sie 100 mal tippen und nicht ... Sie wissen schon.

In der Realität kommt es aber vor, dass Ihr Nachbar zwar selten tippt, aber immer wieder abräumt. Davon haben Sie in der Regel auch nichts, außer ein wenig Neid vielleicht.

Wie beim Lotto, weiß man bei der Impfung in der Regel vorher auch nicht, ob oder wie viel man gewinnen wird.

Also, wenn Sie zu den Exemplaren gehören, bei denen die Impfstoffe eine Schutzwirkung entfalten, haben Sie Glück. Wenn nicht, können Sie sich die Situation ein paar Tage lang hustend und keuchend schön reden und einhundert mal den Satz aufschreiben: "Solidarität ist, wenn man einen Fehler macht, damit sich andere besser fühlen. "

4   |  7     Login für Vote
22.09.2021, 13.46 Uhr
diskobolos | Nöö
Ihre Ausführungen sind m. E. voller Ungenauigkeiten:
Ihr Lotto-Bsp. stimmt zahlenmäßig in etwa. (Damit kenne ich mich wirklich aus.)
Der Unterschied zum Impfen ist aber: Beim Lotto gewinnen Sie entweder oder eben nicht.
Bei der Wirkung eines Impfstoffes gibt es keine 100%. Da gibt es zu viele Faktoren, z. B. die Qualität des eigenen Immunsystems, die Zeitdauer nach der Impfung, die Menge der Viren, mit denen man belastet wird usw.
Aus meiner Sicht besteht aber kein Zweifel daran, dass die Impfungen die Infektionszahlen gesenkt haben. das lässt sich nur statistisch prüfen.
Die Tests können ebenfalls keine sicheren Aussagen machen.
Die Logik sollte also sein
Geimpft -> besser, da weniger gefährlich -> Test nur, wenn Symptome oder andere Gründe
Gesund oder gar immun? Wissen wir nicht genau.

2   |  5     Login für Vote
22.09.2021, 18.26 Uhr
Henkel
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verzichten Sie auf offensichtlich falsche Tatsachenbehauptungen.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.