tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 13:05 Uhr
22.06.2022
Flüchtlingshilfe

Neanderklinik unterstützt Ukrainer

Die Landtagsabgeordnete Dr. Cornelia Klisch (SPD), Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Thüringer Landtag, hat jetzt gemeinsam mit Landrat Matthias Jendricke die Neanderklinik in Ilfeld besucht. Hier werden inzwischen drei pflegebedürftige Geflüchtete aus der Ukraine betreut...

Direkt aus dem Kriegsgebiet der Ostukraine haben die pflegebedürftigen Menschen ihre Heimat und ihr Zuhause verlassen müssen, berichtete Martina Röder, Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald und zugleich Vorsitzende des Deutsch Ukrainischen Pflegeverbandes. Ihre Häuser stehen inzwischen nicht mehr, eine medizinische Versorgung ist auch nicht mehr möglich.

029
Bereits seit 2014 arbeiten ukrainische Krankenschwestern mit Anerkennung zur Pflegefachkraft im multiprofessionellen Team der Neanderklinik. So bestanden jetzt keine Sprachbarrieren, als die Pflegebedürftigen aus der Ukraine aufgenommen wurden. Seit Beginn des Krieges unterstützt die Neanderklinik Harzwald und der Verein Deutsch-Ukrainische Pflegeverband e.V. die angekommenen Menschen aus der Ukraine und die Menschen im Kriegsgebiet. Mehrere neue Fachkräfte von den Geflüchteten sind inzwischen in der Pflegeeinrichtung beschäftigt. Martina Röder berichtete Dr. Cornelia Klisch und Matthias Jendricke vom Engagement des Deutsch-Ukrainischen Pflegeverbandes und den dadurch seit vielen Jahren bestehenden Kontakten in die Ukraine.

v.l.: Matthias Jendricke, Martina Röder, Iryna Semehin, MDL Dr. Cornelia Klisch, Nadin Röder (Foto: Pressestelle Landratsamt Nordhausen) v.l.: Matthias Jendricke, Martina Röder, Iryna Semehin, MDL Dr. Cornelia Klisch, Nadin Röder (Foto: Pressestelle Landratsamt Nordhausen)


Am Wochenende hatte die Neanderklinik zudem gemeinsam mit dem Pflegeverband eine Benefiz-Veranstaltung für die Ukraine organisiert, um die Menschen im Kriegsgebiet zu unterstützen. Landrat Matthias Jendricke hatte für diese Veranstaltung die Schirmherrschaft übernommen und dankte den im Park versammelten Gästen für ihre Unterstützung bei den derzeitigen Integrationsbemühungen für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine.
Autor: red

Kommentare
jojo59
22.06.2022, 18.32 Uhr
Alleine…
die Location hat schon dafür gesorgt , das es schön werden muss . Dazu kommt dann noch die perfekte Ausgestaltung. Es war nicht zu übersehen, das alles mit viel Liebe und Sorgfalt vorbereitet wurde . Das nette Personal war das I Tüpfelchen dieser Veranstaltung. Ich sage Danke im Namen „meiner“ ukrainischen Familie . J. Krüger
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.