tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 14:14 Uhr
07.07.2022
Großbodunger Posaunenchor feiert sein 60+1 Jubiläum

Lobet den Herrn mit Posaunen!

Es war am Samstagabend um 17 Uhr als sich der Schlossplatz in Großbodungen füllt und die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores die Zuhörer mit einer Fanfare begrüßen. Das erste große Konzert seit langer Zeit läutet gleichzeitig das 60. Jubiläum des Chores ein...

Jubiläum des Großbodunger Posaunenchors (Foto: C.Eisenbarth) Jubiläum des Großbodunger Posaunenchors (Foto: C.Eisenbarth)

Superintendent Andreas Schwarze führt durch das Jubiläumskonzert und erinnert zu Beginn der verstorbenen Chorleiter. Als langjährige Pastorin der Kirchengemeinde war Christine Austel-Haas aus Magdeburg angereist, um aus der nunmehr 60-jährigen Chorgeschichte zu berichten.

60 Jahre ist es nun her, dass die ersten Bläserinnen und Bläser am Heilig Abend in der Großbodunger Kirche „Ihr Kinderlein kommet“ spielten und den Grundstein für diese Chorgeschichte legten. 60+1 Jahre ist ein Grund zum Feiern. Zum Auftakt lud der Posaunenchor seine Gäste zum Jubiläumskonzert ein. Gemeinsam mit den Jungbläsern des Chores wurde musiziert.

Anzeige MSO digital
Nach Beethovens „Ode an die Freude“ dachte man sich, was soll jetzt noch kommen, als die Dudelsackband „Pipes and Drums“ aus Sondershausen das schottische Lied „Highland Cathedral“ ertönen ließ, in welches dann auch der Posaunenchor einstimmte. Die Überraschung war gelungen. Mit dem Spiritual „Rock My Soul“ und Reinhardt Meys „Über den Wolken“ entließen die Bläserinnen und Bläser gemeinsam mit Chorleiterin Mirijam Leha die Zuhörer in einen lauen Sommerabend und luden gleichzeitig zum Feiern unterm Festzelt auf dem Märchenwald ein.

Die „Sondershäuser Pipes and Drums“ eröffneten den musikalischen Abend auf dem Dorfplatz und luden alle Gäste zum weiteren Verweilen ein. Ein weiterer Höhepunkt des Abends bildete das Brass Marching Trio und Miniblaskapelle „Walkabees“, die extra aus Berlin angereist waren. Neben Jazz und Soul begeisterten sie die Zuhörer auch mit Rock, Pop und Schlager.

Zum Jubiläumsabschluss versammelten sich nochmal alle zu einem Festgottesdienst auf dem Schlossplatz. Unter dem Motto des Psalm 150 „Lobet ihn mit Posaunen!“ feierten und musizierten der Posaunenchor mit den geladenen Gastchören und der Kirchengemeinde. Auch den Festgottesdienst leitete Superintendent Andreas Schwarze und wurde dabei vom Obmann des Posaunenwerkes Pfarrer Steffen Pospischil unterstützt. Einen Wehrmutstropfen gab es jedoch, denn während des Gottesdienstes wurde Chorleiterin Mirijam Leha verabschiedet, da sie den Kirchenkreis zum 01. Juli verlassen hatte.

Alle Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores schauen fröhlich und dankbar auf das Jubiläum zurück.
Carolin Eisenbarth
Jubiläum des Großbodunger Posaunenchors (Foto: C.Eisenbarth)
Jubiläum des Großbodunger Posaunenchors (Foto: C.Eisenbarth)
Jubiläum des Großbodunger Posaunenchors (Foto: C.Eisenbarth)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.