eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 17:59 Uhr
05.12.2023
:Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst unterstützt Trauernde

Kerzenleuchten

Am zweiten Sonntag im Dezember gedenken Angehörige beim weltweiten Kerzenleuchten ihrer verstorbenen Kinder. Überall auf der Welt werden um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster gestellt. Eine Lichterkette rund um den Erdball soll symbolisieren, dass diese Kinder einst das Leben ihrer Eltern erhellt haben...

Anzeige symplr
Der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst vom Seniorenwerk lädt anlässlich des Weltgedenktags für verstorbene Kinder am kommenden Sonntag, 10. Dezember 2023 ab 16 Uhr dazu ein, eine Kerze in der Christus-Kirche, Nordhausen zu entzünden. Es ist ein Ort, an dem in besonderer Weise an die Kinder gedacht werden kann: durch das Anzünden einer Kerze, Stille und die Möglichkeit für Gespräche mit Trauerbegleiterinnen. Eine liebevoll gestaltete Kerze kann außerdem mit nach Hause genommen werden, um sie um 19 Uhr anzuzünden und so weltweit mit allen Trauernden verbunden zu sein.
Die Koordinatorin vom Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst, Daniela Schröter, unterstreicht das Symbol des Lichts, das die Verbundenheit und die kollektive Kraft der Erinnerung repräsentieren soll, die über physische Grenzen hinwegreicht. „Trotz der räumlichen Distanz können wir uns durch das gemeinsame Entzünden der Kerze verbunden fühlen und gemeinsam derer gedenken, die nicht mehr bei uns sind.", so Schröter.

Und eine betroffene Mutter reflektiert: „Vielleicht sind mein Kind und die vielen anderen kleinen und großen Kinder uns an diesem Tag besonders nah. Sie halten sich an den Händen und versprühen dabei so viel Liebe und Verbundenheit, dass wir das spüren dürfen. Wenn aus Trauer Liebe und Dankbarkeit geworden ist, dann ist dieses „Spüren“ für mich möglich.“

Daniela Schröter und ihr Team bestehend aus vielen Ehrenamtlichen möchte die Betroffenen ermutigen: „Jede Kerze erinnert an ein verstorbenes Kind. Zünden Sie Ihre Kerze dort an, wo es für Sie der richtige Platz ist - vielleicht zu Hause, im Kinderzimmer oder auch in einer Kirche.“

Der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst vom Seniorenwerk unterstützt Trauernde bei der individuellen Trauerbewältigung: Neben der Gruppe für frühverwaiste Eltern können Trauernde auch beim Trauercafé andere Menschen in ähnlichen Situationen kennenlernen und Gedanken teilen.
Das Trauercafé findet jeden ersten Mittwoch im Monat statt. Bei Kaffee und Kuchen bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst vom Seniorenwerk die Möglichkeit, unter fachlicher Begleitung miteinander ins Gespräch zu kommen.

Kontakt - Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Koordinatorinnen: Daniela Schröter und Judith Roscher
Otto-Ludwig-Strasse 2, Nordhausen
Büro-Sprechzeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag: 10.30 Uhr 13.30 Uhr
Termine nach Vereinbarung jederzeit möglich
Telefon: 03631 / 6516283 (auch außerhalb der Bürozeiten)
E-Mail: hospiz-palliativberatungsdienst@seniorenwerk.de

Termine
Kerzenleuchten anlässlich des Weltgedenktages für verstorbene Kinder, Grimmelallee 51, Christus-Kirche, Nordhausen:
  • Sonntag, 10. Dezember 2023, 16 - 17 Uhr
  • Trauercafé, Otto-Ludwig-Strasse 2, Nordhausen:
  • Mittwoch, 3. Januar 2024, 15-17 Uhr
  • Mittwoch, 7. Februar 2024, 15-17 Uhr
  • Mittwoch, 6. März 2024, 15-17 Uhr

Weitere Informationen zum Seniorenwerk und zum Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst unter: www.seniorenwerk.de
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr