eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 16:03 Uhr
18.04.2024
Förderzentrum Pestalozzi

Hilfe für todkranke Kinder

Die Klasse 4 und die Klasse 8b des Förderzentrums „J.H.Pestalozzi“ Nordhausen haben sich im Unterricht mit dem Thema „Kinderhospiz“ befasst...

Alle Kinder und Jugendlichen waren sehr darüber betroffen, dass es solche Einrichtungen geben muss. Die dort unter gebrachten Kinder haben lebensverkürzende Krankheiten und werden vielleicht nie erwachsen sein.

Die Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums bei der Übergabe an das Kinderhospiz (Foto: Förderzentrum  „Johann Heinrich Pestalozzi“) Die Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums bei der Übergabe an das Kinderhospiz (Foto: Förderzentrum „Johann Heinrich Pestalozzi“)


Anzeige symplr
Auch finden es alle nicht gut, dass das Kinderhospiz Mitteldeutschland zum Großteil von Spendengeldern finanziert werden muss, obwohl wir doch so ein reiches Land sind.

Um auch helfen zu können haben die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse einen Kuchenbasar organisiert und die Kinder der 4. Klasse haben ihre Produkte aus dem Schulgarten unter den Lehrern verkauft. Den Erlös von 157 Euro konnten sie Herrn Gerd Bufe (rechts im Bild) vom Kinderhospiz übergeben.
Autor: red

Kommentare
Echter-Nordhaeuser
18.04.2024, 20.19 Uhr
Wahre Worte.......
"Großteil von Spendengeldern finanziert werden muss, obwohl wir doch so ein reiches Land sind."
So ist das wenn Gelder nur für andere Menschen und Länder ausgegeben werden da bleibt für's eigene Volk nicht mehr viel über. Wir müssen wieder dahin kommen das wieder mehr Geld für Volk und Deutschland bleibt.
wissender
19.04.2024, 08.19 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Dann soll es so sein.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr