eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 16:12 Uhr
18.04.2024
Zweiter Thüringer Biker-Gottesdienst

Mit hohem Segen in die Saison

Am Sonntag kommender Woche findet der zweite Nordthüringer Biker-Gottesdienst in der St. Johanniskirche in Ellrich statt. Mit einer Segnung wollen die Veranstalter gemeinsam in die Motorradsaison starten...

Die Biker treffen sich zum Gottesdienst in der Netzwerkkirche und werden zusammen mit den Partnern für Verkehrssicherheit und -schulung, Tourismus, Rettungsdienst, Handwerk und Kirche Ausblick auf die kommende Saison geben.

Anzeige symplr
Veranstalter ist die Netzwerkkirche Ellrich unter Leitung von Pfarrer Jochen Lenz, gemeinsam mit dem Landratsamt Nordhausen und der Landespolizei-Inspektion Nordhausen unter Begleitung des Mitteldeutschen Rundfunks. Unterstützt wird der Nordthüringer Bikergottesdienst auch von der Kreisverkehrswacht Nordhausen, dem Berufsbildungszentrum Nordhausen, der DRK-Bergwacht Ellrich und der Kreishandwerkerschaft Nordthüringen.

Der zweite Bikergottesdienst findet am 28. April in Ellrich statt (Foto: Pressestelle Landratsamt) Der zweite Bikergottesdienst findet am 28. April in Ellrich statt (Foto: Pressestelle Landratsamt)


Außerdem wird die Gruppe um Thomas Claus von „Ride for Charity - Motorradfahren für einen guten Zweck“ an der Veranstaltung teilnehmen. Mit verschiedenen Aktionen haben sie mehrfach gezeigt, wie ein gemeinsames Hobby für einen guten Zweck gelebt werden kann. Auch im Rahmen des Biker-Gottesdienstes wird der gute Zweck nicht vergessen.

Als Veranstalter wünscht sich Pfarrer Lenz wie im vergangenen Jahr, dass die Spenden dazu verwendet werden, Kindern in diesem Sommer einen freien Eintritt ins Waldbad Ellrich zu ermöglichen – in welchem Umfang hängt natürlich von der Spendensumme ab, garantiert ist der freie Eintritt für Schulen und Kindergärten der Einheitsgemeinde Ellrich, so Pfarrer Lenz. „Auch wir laden herzlich ein, ob Biker oder überzeugter Zweirad-Fan, nach Ellrich zu kommen. Als Motorradfahrer sind wir immer in der Defensive. Es gilt, sicher und der Witterung angepasst zu fahren. Der Segen beim Gottesdienst gibt mir eine gewisse innere Ruhe und Vertrauen“, so Dirk Schimm, 2. Beigeordneter des Landkreises Nordhausen.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr