eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 16:45 Uhr
18.04.2024
ADAC Tankstellenbericht

Tanken in Thüringen wieder am teuersten

ADAC Tankstellenbericht (Foto: ADAC) ADAC Tankstellenbericht (Foto: ADAC)
Nirgendwo in Deutschland ist Tanken zurzeit günstiger als im Saarland und nirgendwo teurer, als in Thüringen. Das zeigt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in den 16 Bundesländern...

Seit über vier Monaten führt das kleinste deutsche Flächenland das Bundesländer-Ranking an und ist dabei aktuell um 8,1 Cent je Liter günstiger als die beiden jeweils teuersten Länder.

Anzeige symplr
Ein Liter Super E10 kostet im Saarland im Schnitt 1,818 Euro, gefolgt von Bayern mit einem gemittelten Preis von 1,834 Euro je Liter. Am meisten für einen Liter Benzin bezahlen derzeit die Autofahrerinnen und Autofahrer in Thüringen bei einem Preis von 1,899 Euro je Liter Super E10.

Auch bei Diesel liegt das Saarland vorne. Ein Liter kostet dort im Schnitt 1,700 Euro. Auf dem zweiten Platz liegt das Nachbarland Rheinland-Pfalz mit 1,706 Euro. Schlusslicht im Diesel-Ranking ist Brandenburg mit einem Preis von 1,781 Euro.

Mit der heutigen Preisauswertung bestätigen sich die auch in den vergangenen Monaten festgestellten regionalen Besonderheiten: Im Westen tankt man um einiges günstiger als im Osten. Als einziges der westdeutschen Bundesländer hat sich Schleswig-Holstein zu den teureren ostdeutschen Ländern gesellt und belegt dabei die Plätze 14 (Super E10) und 13 (Diesel).

Autofahrer, die beim Tanken sparen wollen, sollten laut ADAC die sich dafür bietenden Möglichkeiten konsequent nutzen. Dies stärkt den Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt und ist letztlich zum Vorteil aller Verbraucher. Dazu gehört, vergleichsweise preiswerte Tankstellen zu günstigen Tankzeitpunkten zu nutzen. In der Regel ist das beste Zeitfenster dafür zwischen 18 Uhr und 22 Uhr. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App „ADAC Drive“.

Für die heutige Untersuchung hat der ADAC die Preisdaten von mehr als 14.000 bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe erfassten Tankstellen ausgewertet und den 16 Bundesländern zugeordnet. Die ermittelten Preise stellen eine Momentaufnahme vom 18. April, 11 Uhr, dar.
Autor: red

Kommentare
ndhler07
18.04.2024, 22.23 Uhr
Ursache?
Wäre schön wenn im Artikel auch mal auf die Ursachen des hohen Preises in Thüringen eingegangen wäre. Das ist doch was interessiert.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr