eic kyf msh nnz uhz tv nt
So, 19:32 Uhr
09.06.2024
Europawahl 2024

So wurde im Landkreis Nordhausen gewählt

Europawahl 2024 (Foto: Waldemar auf Unsplash) Europawahl 2024 (Foto: Waldemar auf Unsplash) Noch einmal konnten die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Nordhausen an die Wahlurne. Ihre Stimme für die Europawahl ist gefragt. So sieht es aktuell im Landkreis Nordhausen aus. Ausgezählt 104 von 119 Wahlbezirke

Anzeige symplr

Europawahl - Landkreis Nordhausen 2024


Partei
LINKE6,1%
AFD35,2%
CDU21,1%
SPD8,9%
GRÜNE2,6%
FDP2,0%
BSW16,3%
Die PARTEI1,6%

Autor: psg

Kommentare
P.Burkhardt
09.06.2024, 20.03 Uhr
Fehler im Artikel...
....die Wählerinnen und Wähler MÜSSEN nicht zur Wahlurne, sie DÜRFEN ! Das mit dem MÜSSEN ist ein paar Jahrzehnte her...
wehmeyer
09.06.2024, 20.04 Uhr
Websitedarstellung der Balkendiagramme
es geht mir nicht um die Ergebnisse der jeweiligen Parteien, sondern der optischen, besseren Darstellung der Balkendiagramme. Ihr gebt ja in der Länge einfach die Pixelzahl des jeweiligen Ergebnisses ein ( z.B. hier bei der Linken: "width="6,1" height="15" border="0" />6,1 Prozent) - warum verdoppelt ihr nicht bei allen Parteien die jeweilige Angabe bei der "width" Angabe ( 12,2 ) ? Und schon kann man optisch besser sehen, wie die Ergebnisse sich unterscheiden. Ist aber nur ein Vorschlag...
emmerssen
09.06.2024, 20.34 Uhr
Das richtige Ergebnis
Für die Landtagswahl im September. Da auch Frau Wagenknecht mit der AfD reden würde, wären alle bisherigen Mauscheleien nicht mehr möglich. Dann müsste die CDU endlich Farbe bekennen .
Muggefug
09.06.2024, 20.48 Uhr
Unmöglich
So ein Wahlergebnis für die AFD, grandios.
Und das alles trotz Schlammschlacht im Staatsfunk.
Der Bürger lässt sich nicht mehr für blöd verkaufen.Die grüne Gutmenschenfraktion hat ordentlich einen vor den Bug bekommen.
Die Ampel wird trotz blamabelen Wahlergebnis an ihrer desaströsen Polit nichts ändern.
Normaler Weise müsste Scholz die Vertrauensfrage stellen.Deutsche "Demokratische"Politik weiter im Sturzflug
grobschmied56
09.06.2024, 22.45 Uhr
Die einschlägig bekannten ...
...Experten bei den links und grün verpeilten ÖRR - Medien haben sich in den letzten Monaten Tennisarm und Muskelriß eingeholt, beim Schmeißen mit Dreck gegen die Opposition. Nur sind halt viele Bürger nicht so beschränkt, wie gewünscht.

Besonders hier im Osten gibt es noch (oder wieder) eine ganze Zahl von Leuten mit feiner Antenne und Gespür für Lug und Trug. Die jahrzehntelange Berieselung mit Staatspropaganda in der DDR hat halt sensibel und wachsam gemacht!

Wenn die unbeliebteste Bundesregierung aller Zeiten ihre NGO-Sturmtruppen und angeschlossene 'schwarze Kanäle' im Stil der 'Aktuellen Kamera' aufs Volk los läßt, dann kommt nicht das gewünschte Ergebnis bei raus.

Statt dessen eine kalte Dusche, wie aus dem Bilderbuch.
Man kann das halbe Volk die ganze Zeit über belügen oder das ganze Volk die halbe Zeit.

Der Versuch, ein ganzes Volk die ganze Zeit über für dumm zu verkaufen, ist wohl zum Scheitern verurteilt!
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr