eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 13:49 Uhr
21.06.2024
Ausbildung in der Pflege

Neuer Vorbereitungskurs zum Altenpflegehelfer

Wer seit mindestens drei Jahren ungelernt in der Pflege arbeitet, hat jetzt die Chance mit einem Vorbereitungskurs zur externen Altenpflegehelferprüfung diese Qualifikation berufsbegleitend nachzuholen...

Innerhalb von 200 Theoriestunden bereitet die IWK Berufsfachschule Nordhausen in einer berufsbegleitenden Weiterbildung ab 03. September auf die Prüfungen vor, sodass deren Kursteilnehmer bereits im Sommer 2025 die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung examinierter Altenpflegehelfer in den Händen halten können.

Anzeige symplr
Der Gesetzgeber hat mit der Einführung des Personalbemessungsverfahrens zum 1. Juli im § 113c Abs. 1 SGB XI bundesweit einheitliche Personalanhaltswerte definiert. Diese beschreiben, wie viel Personal mit welcher Qualifikation für die Versorgung der Pflegebedürftigen in den einzelnen Pflegegraden erforderlich ist. Für Personen, die bereits über mehrjährige berufspraktische Erfahrungen im Bereich der stationären oder ambulanten Langzeitpflege verfügen, wird die Teilnahme am Vorbereitungskurs eine Zulassung zur Externenprüfung nach § 17 Thüringer Schulordnung für die Helferberufe in der Pflege ermöglicht.

Laut Thüringer Bildungsministerium richtet sich der Vorbereitungskurs an ungelerntes Pflegehilfspersonal, dass mindestens seit 3 Jahren ununterbrochen im pflegerischen Bereich beschäftigt ist oder innerhalb der letzten 10 Jahre eine fünfjährige pflegerische Tätigkeit nachweisen kann. Außerdem wird zum Examen der Nachweis eines Hauptschulabschlusses verlangt.

„Wir haben den Vorbereitungskurs so geplant, dass für die Einrichtungen und Teilnehmer der organisatorische Aufwand minimal ist und der Theorietag einmal pro Woche gut in den Dienstplan integrierbar ist“, so Institutsleitung Anne Hagedorn. Der Abschluss mit der externen Altenpflegehelferprüfung entspricht den Anforderungen des Qualifikationsniveaus 2 nach dem neuen Personalbemessungsinstrument.

Der Kurs wird AZAV zertifiziert und kann durch die Bundesagentur für Arbeit mittels Bildungsgutschein gefördert werden. Für weitere Informationen steht das IWK-Team telefonisch unter 03631-9792991 oder persönlich zu Verfügung.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr