nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 14:52 Uhr
15.10.2019
Neues von der A38

Explosionsgefahr auf der Autobahn

Auf der A38 ereignete sich am Vormittag ein Verkehrsunfall, dessen Folgen weitreichende Konsequenzen hatte. Einzelheiten wie immer mit dem bekannten Klick...


Kurz vor 9.30 Uhr fuhr in Fahrtrichtung Göttingen ein Nissan auf einen vor ihm fahrenden Mercedes Sprinter auf. Dabei wurden beide Fahrer (40 und 52) schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

In dem Sprinter befand sich ein 600-Liter-Tank, der mit Sauerstoff gefüllt war und ein Leck durch den Unfall aufwies. Aus diesem Grund wurden beide Fahrtrichtungen gesperrt, die angeforderte Feuerwehr konnte den Tank kühlen. Der Verkehr wurde an den Anschlussstellen Berga, Roßla und Heringen auf die ehemalige B80 umgeleitet, so dass es auch hier zu Behinderungen kam.

Kurz nach 12.30 Uhr konnte die Fahrtrichtung Leipzig freigegeben werden, nach 13 Uhr Uhr war schließlich die linke Fahrspur in Richtung Göttingen frei.
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
Explosionsgefahr auf der A 38 (Foto: privat)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.