tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 16:20 Uhr
26.11.2021
Neue Technik für die Feuerwehr Mitte

Wie eine Zeitreise

Moderne Technik nach 20 Jahren - bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte konnte man heute ein neues Einsatzleitfahrzeug in Dienst gestellt. Im Vergleich zum alten Wagen komme der Neuzugang einer Zeitreise gleich, hieß es am Nachmittag in Nordhausen…

1999 wurde das alte Einsatzleitfahrzeug der Wehr Mitte in Betrieb genommen und hat seitdem manche Lage bewältigt. Zeit und Technik freilich schreiten weiter und die Unterschiede zwischen damals und heute sind deutlich.

Anzeige MSO digital
Entsprechend groß ist die Freude über den Neuzugang. „Ich kann nur sagen: das ist wie eine Zeitreise“, meint Henry Götz, der Fahrzeugverantwortliche bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte. Im neuen Wagen beschallen sich Kommando und „Operator“ nicht mehr gegenseitig, jeder hat seinen eigenen Bereich und kann sich ganz auf die Aufgabe konzentrieren. Digital- und Analogfunk, Lageberichte und Kartenmaterial laufen vorne auf modernen Monitoren zusammen und Zugang zum Netz hat man auch. Im hinteren Bereich kann die Einsatzleitung schalten und walten. Alles wirkt aufgeräumter und durchdachter. „Wir sind jetzt viel, viel schneller. Im Grunde reicht ein Knopfdruck und wir sind Einsatzbereit“, erklärt Götz.

Neu und Alt nebeneinander - nach über 20 Jahren freute man sich bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte heute über ein neues Einsatzleitfahrzeug (Foto: agl) Neu und Alt nebeneinander - nach über 20 Jahren freute man sich bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte heute über ein neues Einsatzleitfahrzeug (Foto: agl)


Nach über zwanzig Jahren war der Austausch turnusmäßig dran und geschieht im Rahmen umfangreicher Neuanschaffungen von Seiten des Landes. Rund 310.000 Euro hat das Spezialfahrzeug gekostet, die Bezahlung hat der Freistaat übernommen. „Wir danken dem Land und auch der Feuerwehr Mitte, die das Fahrzeug besetzt. Hier ist viel Technik drin, das macht man nicht mal so eben nebenbei“, erklärte Landrat Matthias Jendricke. Der alte Wagen wird ausgemustert, zumindest in seiner bisherigen Funktion. Teile der alten Technik werde man ausbauen und als Ersatzteillager nutzen. Was darüber hinaus mit dem fahrbaren Untersatz geschieht steht noch nicht fest. Der Neue wartet derweil noch auf seinen ersten Einsatz und da die Leitungsfahrzeuge vor allem bei größeren Lagen ausrücken, wäre es vielleicht gut wenn der auch noch etwas auf sich warten lässt.
Angelo Glashagel
Neu und Alt nebeneinander - nach über 20 Jahren freute man sich bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte heute über ein neues Einsatzleitfahrzeug (Foto: agl)
Neu und Alt nebeneinander - nach über 20 Jahren freute man sich bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte heute über ein neues Einsatzleitfahrzeug (Foto: agl)
Neu und Alt nebeneinander - nach über 20 Jahren freute man sich bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte heute über ein neues Einsatzleitfahrzeug (Foto: agl)
Neu und Alt nebeneinander - nach über 20 Jahren freute man sich bei der freiwilligen Feuerwehr Mitte heute über ein neues Einsatzleitfahrzeug (Foto: agl)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.