tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 12:45 Uhr
09.01.2022
Faustball in Nordhausen

Eine neue Ära beginnt

Ein neues Jahr birgt meist Veränderungen mit sich und auch Neuanfänge. So sind auch von den Nordhäuser Faustballern große Neuerungen zu berichten. Eine Ära endet dort und eine neue scheint zu beginnen...

Die Nordhäuser Faustballer vollzogen einen Führungswechsel (Foto: M.Gremmer) Die Nordhäuser Faustballer vollzogen einen Führungswechsel (Foto: M.Gremmer)

Mit dem Jahreswechsel gibt Dietmar Schulze seinen Posten als Abteilungsleiter der Altstadt-Faustballer auf und widmet sich neuen Aufgaben in der Geschäftsleitung des Vereins. Damit endet bei den Nordhäusern eine kleine Epoche, unter Schulze holte man in Nordhausen einen U18-DDR-Meistertitel, spielte über Jahre in der höchsten Thüringer Spielklasse. Um so größer sind die Fußstapfen in die der Nachfolger treten wird. Nach einer vereinsinternen Wahl steht der oder vielmehr die neue Abteilungsleiterin fest.

Auf Schulze folgt Katja Franke auf den Posten. Dietmar Schulze sagte dazu: „ Diese Wahl war einfach folgerichtig! Katja hat in den letzten vier Jahren bei uns schon im Hintergrund so viel bewegt. Sie hat eine neue Kinder-Faustball-Gruppe gegründet und ganz allein dafür gesorgt, dass der Faustball in Nordhausen wieder eine Zukunft hat“.

029
Die Eckdaten zu Frau Franke sind schon außergewöhnlich. Seit dem sich Franke engagiert, hat sich die Anzahl der Faustballer glatt verdreifacht. So wurden nicht nur zahlreiche Kinder gewonnen, sondern auch bei den Erwachsenen gleich vier neue Talente ins Boot geholt. Dass sie Erfolg in die Mannschaft bringt hat sie schon mehrfach bewiesen. So konnte man mit ihr in den letzten Jahren neben zahlreichen Turniersiegen auch mehrere Podestplätze bei den Thüringer Bezirksligameisterschaften erreichen. Und davon sogar zweimal den ersten Platz. Das Geheimnis dafür beschreibt Katja Franke so: „Wir haben gelernt, dass wir als Team unsere Erfolge erreichen und dass dabei immer das ganze Team gewinnt. Gute Einzelleistungen sind nicht schlecht, aber zusammen sind wir einfach stark.“

So sind die Nordhäuser Faustballes nicht nur auf dem Platz näher zusammen gerückt, sondern auch daneben. Katja Franke etablierte regelmäßige Teamevents, bei denen die Mannschaft ihren Teamgeist stärkte. Nach ihrem Wechsel aus Bad Frankenhausen wusste zwar jeder in Nordhausen, wie gut dieser Transfer war, dass er aber so schnell solche Früchte trägt, hatte sich selbst Dietmar Schulze nicht ausmalen können. „Ich denke, dass wir die richtige Wahl getroffen haben, ich habe immer mit ganzem Herzen an diesem Sport gehangen, ihn durch alle seine Höhen sowie Tiefen begleitet und ich sehe bei Katja die gleiche Leidenschaft.“ Für die Zukunft lässt die neue Abteilungsleiterin schon aufhorchen, so sagte sie zu ihrer Antrittsrede: „ Ich hoffe mit unseren neuen jungen Talenten und alten Hasen in Zukunft wieder viele Erfolge feiern zu können und den Faustball in Nordhausen wieder zu einer bekannten und beliebten Sportart zu machen“.

Bleibt nur zu wünschen, dass sie weiterhin so viel Erfolg hat und dass es bald wieder die Chance auf einen normalen Sportbetrieb gibt.
Martin Gremmer
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.