tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 14:11 Uhr
04.10.2022
Holzbilder von Tura Jursa noch bis zum 16. Oktober zu sehen

Sonderausstellung in Heringen verlängert

Hier steckt nicht nur sprichwörtlich der Teufel im Detail. Die Nordhäuser Künstlerin Tura Jursa verewigt sagenhafte Erzählungen aus dem Harz und den umliegenden Regionen in ihren aufwändig geschnitzten Holzbildern...

„Vom Harz in die Welt. Sagen und Legenden in Holzbildern von Tura Jursa“

Anzeige MSO digital
Seit dem 8. Mai stellt Tura Jursa ihre Holzschnitzkunst im Museum Schloss Heringen aus. Gemeinsam mit ihrem Ehemann wanderte sie durch den Harz und sammelte dabei mehrfach alle Stempel der Harzer Wandernadel. Diese Ausflüge boten reichlich Inspirationsquelle die Schönheit der Natur in Eichen-, Eschen- oder anderen einheimischen Hölzern einzufangen. Erforderliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten erwarb sie sich autodidaktisch.
Ihr Schaffen teilt Tura Jursa in drei Perioden ein. Sie begann, all das was ihr lieb und teuer war in Holz zu fassen, schuf viele Naturbilder und Stadtansichten und beschäftigt sich aktuell mit Sagen und Legenden rund um den Harz und darüber hinaus.

Die Ausstellung im Museum Schloss Heringen vereint alle Schaffensperioden miteinander. Die Besucher*innen können die Unikate, in denen sich Hexe und Teufel aber auch Goethe und Heine, Landgrafen, Ritter und Tiere aller Art tummeln, verlängert bis zum 16. Oktober erleben.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.