eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 18:00 Uhr
29.03.2024
Autohof Werther:

Rote Eichen und kein grüner Strom

Er soll der schönste Autohof Deutschlands werden! Mehrfach hörte man diesen Satz aus dem Mund von Helmut Peter. Der Chef der Autohaus Peter Gruppe ist für seine markigen Sprüche bekannt. Doch wie sieht es in der Realität aus?

Hier kommen 34 amerikanische Roteichen in die Erde (Foto: nnz) Hier kommen 34 amerikanische Roteichen in die Erde (Foto: nnz)
Als die nnz auf den Autohof bei Werther fährt, machen die Männer der Baumschule August gerade Frühstück. Entlang zur ehemaligen B80 sind 34 Pflanzgruben ausgehoben, die bereits großen Bäume haben mit ihren kräftigen Wurzelballen ihren Platz gefunden.

Anzeige symplr
Es sind amerikanische Roteichen. Die haben in Nordhausen bereits einen langjährige Tradition, zum Beispiel sind sie am Stresemannring zu finden, erläutert der Fachmann und bestätigt, dass die zu pflanzenden Bäume bereits zehn und mehr Jahre hinter sich haben. Im Vergleich zu den heimischen Eichenarten ist die Roteiche resistenter gegen Schädlinge und Krankheiten, etwas schattenverträglicher und vor allem zuwachsstärker. Sie besitzt in der Jugend eine Pfahlwurzel, später ein stark verzweigtes Herzwurzelsystem und kann als „sturmfest“ bezeichnet werden.

Insgesamt sollen auf dem Gelände des Autohofes bei Werther rund 70 Bäume gepflanzt werden. Schließlich ein weiterer Schritt zu dem Anspruch, der schönste Autohof Deutschlands zu werden.

Grüner Strom für E-Auto? Denkste (Foto: red) Grüner Strom für E-Auto? Denkste (Foto: red)
Zu diesem angepeilten Anspruch gehört allerdings auch eine moderne “Tank-Infrastruktur. Die ist mit der Total-Tankstelle zwar auch mehr als gegeben, doch wer sein E-Mobil mal schnell betanken will, der steht vor fünf nigelnagelneuen Ladesäulen, die allesamt ein rot-weißes Absperrband eint. Insider meinen den Grund zu kennen: es liege wohl am fehlenden Trafo, um den richtigen Strom nach Werther zu bringen.
Peter-Stefan Greiner
Autor: psg

Kommentare
P.Burkhardt
29.03.2024, 18.38 Uhr
Nicht alles...
...geht immer sofort. Der Trafo wird geliefert, dann funktionieren auch die Ladesäulen. Was soll das ?
Leser X
29.03.2024, 18.48 Uhr
Nein nicht alles sofort...
... manchmal reicht es schon, wenn alles in der richtigen Reihenfolge passiert.
Ummenichter
29.03.2024, 19.44 Uhr
Rote Eichen
Das wird schon werden mit den Ladestationen!Wer Helmut Peter nicht kennt hat die Welt verpennt!!!Alles was er bis jetzt in die Hand genommen hat daraus ist auch etwas geworden!!!Wenn Helmut Peter Oberbürgermeister von Nordhausen wäre würde die Stadt nicht so Schäbig aussehen wie sie momentan aussieht!!!!!Und jetzt Daumen runter an alle Kritiker und Neider Frohe Ostern
P.Burkhardt
29.03.2024, 21.22 Uhr
Richtige Reihenfolge...
...naja, am Ende zählt, dass es funktioniert...ob man nun auf die Ladesäulen oder den Trafo warten muss ist doch dabei vollkommen egal... oder nicht ?
echter nordhäuser54
30.03.2024, 10.44 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Bezug zum Artikel?
GerKobold
30.03.2024, 16.14 Uhr
das wird schon...
Mich würde viel mehr intressieren:
welcher Anbieter den Strom liefert und was er kostet,also KW/h?
Helena2015
30.03.2024, 16.43 Uhr
Ein Lächeln …
… klingt ja fast so, als ob diese Tanksäulen gegenüber einer Baumbepflanzung schon im Vordergrund stehen!

Armes DE!

Denk ich an DE in der Nacht, dann hat’s mich um den Schaf gebracht!
Leser X
30.03.2024, 18.10 Uhr
Liebes Helena...
... tun Sie Heinrich Heine aber bitte den Gefallen, ihn korrekt zu zitieren. Soviel Zeit muss sein.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr