eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 19:49 Uhr
12.06.2024
Betrachtet:

Von Anstand keine Spur

Es war die mittlerweile zweite konstituierende Sitzung des Nordhäuser Stadtrates, die ich im (Un)ruhestand miterlebte. Ich wollte mir ein erstes Urteil über die Atmosphäre im Ratssaal des Bürgerhauses einholen. Als Fazit schwanke ich zwischen peinlich und erbärmlich...

Am Ende doch kein Beifall - Hans-Georg Müller (SPD), links daneben Barbara Rinke und rechts Martina Degenhart (Foto: nnz) Am Ende doch kein Beifall - Hans-Georg Müller (SPD), links daneben Barbara Rinke und rechts Martina Degenhart (Foto: nnz)
Den Blick auf die Sitzordnung hat bereits mein Kollegen Angelo Glashagel beschrieben. Statt der Zahlen und Prozent konnte man den Nordhäuser Wählerwillen auch mal livehaftig betrachten. Da war zu sehen - die Dominanz des bürgerlich-konservativen Flügels von AfD und CDU gegenüber dem "Rest", der sich aus dem Rest von SPD. LINKE, BLS, Grüne und FDP zusammensetzt.

Anzeige symplr
Und genau dieser Rest (außer der Bürgerliste) demonstrierte schon zu dieser eher feierlichen Atmosphäre ein Verhalten, das jeglichen Anstand vermissen lässt. Deutlich wurde das bei der Verpflichtung der Stadtratsmitglieder. Die AfD machte den Anfang. Nach dem Aufsagen der Verpflichtungsformel gebieten es der Anstand und der Respekt, den Gewählten Beifall zu zollen.

Nicht so das links-grüne Lager. Das unterhielt sich demonstrativ. Etwas unentschlossen zeigten sich Hans-Georg Müller und Barbara Rinke, ob sie denn Beifall spenden sollten oder nicht. Dann aber der kurze Blick auf LINKE und Grüne und da war klar. Man stellte die Ideologie vor den Anstand.

Übrigens: Die Stadträte der AfD klatschten bei allen anderen kommunalen Politikern Beifall und bekundeten damit nicht nur den nötigen Respekt, sondern auch das, was dem links-grünen Milieu vielleicht noch fehlt: Anstand
Peter-Stefan Greiner
Autor: psg

Kommentare
hannes07
12.06.2024, 20.40 Uhr
Das ist soooo toll.
Es ist sooo toll, dass die Stadträte der AfD bei den "Anderen" geklatscht haben.
Manchmal kommen ich vor Lachen nicht in den Schlaf Herr Greiner.
Nordthüringer
12.06.2024, 21.03 Uhr
Miese Verlierer eben!
Das 'Nordhäuser System' und #nordhausenzusammen präsentierten ihre lupenrein-demokratischen Gesichter auch hier.

Überhaupt nicht weiter schlimm, Herr Greiner, so langsam verschwindet dieses unerträgliche Geklüngele in der Bedeutungslosigkeit ...
Anmerkung techn. Support:
Lieber Nordthüringer, Selbsbefriedigung kann viele gesundheitliche Vorteile haben, etwa Schmerzen lindern, Stress reduzieren, das Risiko für Blasenentzündungen senken oder Prostataerkrankungen vorbeugen.
Kobold2
12.06.2024, 21.22 Uhr
Die Einen
nennen es fehlenden Anstand, die Anderen nennen es Haltung zeigen.
War bei der Rede von Selensky im Bundestag nicht anders, aber m.M.n. respektloser.
P.Burkhardt
12.06.2024, 21.45 Uhr
wer definiert....
...was genau Anstand ist ? Herr Greiner ? ...dann aber bitte ausführlicher. Ich finde es jedenfalls absolut korrekt, nicht zu applaudieren, wenn man nicht mit der Zielperson einverstanden ist - das ist dann wenigstens ehrlich.
Kitty Kat
12.06.2024, 21.48 Uhr
Unschön
Unschön, wenn mein Gegenüber nicht in der Lage ist, einfachste Formen gebildeten erwachsenen Anstands an den Tag zu legen, noch dazu in so einem Rahmen. Ich bin mir nicht sicher, ob das gute Demokraten auszeichnet. Und ich meine das völlig neutral, es gibt Dinge, die gehören sich einfach nicht.
P.Burkhardt
12.06.2024, 21.56 Uhr
mal ehrlich...
gibt es nicht dringendere Probleme ? Wir haben einen Krieg, wir haben einen sich immer mehr manifestierenden Klimawandel, da sind Nazis, die nach der Macht greifen, wir haben eine intensive Spaltung in der Gesellschaft ... und ganz nebenbei eine chinesische Wirtschaft, die uns überrennt, wenn wir nicht aufpassen... und einen durchgeknallten Russen, der uns ggf. Bomben auf den Kopf schmeißt..... Wir haben steigende Parkgebühren... und wir haben kein funktionierendes Bahnhofsklo !

Wen interessiert dann das Geklatsche ?
Nordthüringer
12.06.2024, 22.22 Uhr
Lieber techn. Support ...
... entweder sprechen Sie mit Ihren medizinischen Andeutungen aus eigener Erfahrung (wobei sich leider für mich nicht erschließt, welche Person sich hinter 'techn. Support' verbirgt) oder auch Sie kommen mit den neuerlichen
Konstellationen in den Kommunen noch nicht so ohne weiteres zurecht.

Überhaupt nicht weiter schlimm, ich möchte mich nicht wiederholen (siehe
oben) ...
Anmerkung techn. Support:
😂 Impressum.
BerndLuky
12.06.2024, 23.02 Uhr
@Anmerkung techn. Support:
na dann klären Sie uns doch einmal auf, wer genau hinter dem Witzbold "Anmerkung techn. Support" steckt! Aus 17 Leuten können wir also einen Witzbold ziehen?
Anmerkung techn. Support:
Es sind 18. Suchen Sie ganz oben.
P.Burkhardt
12.06.2024, 23.12 Uhr
ich freue mich...
...auf meinen Ruhestand, auch wenn es noch eine Weile dauern wird... aber ich muss mich dann mit dem ganzen Schei... nicht mehr beschäftigen, kann die Anderen machen lassen und tun, wozu ich Lust habe.

Lieber Herr Greiner, genau das wünsche ich Ihnen auch - Sie müssen sich nicht über Leute wie mich ärgern... Sie können einfach Ihren (un)ruhestand genießen und sich zurücklehnen.

Bitte verstehen Sie das nicht falsch, es ist ein wirklich gut gemeinter Rat. Wir alle haben nur ein Leben und irgendwann kommt die Zeit, in der man an sich selbst denken muss um sich nicht am Ende fragen zu müssen, ob man sich nicht nur für etwas aufgerieben hat, was niemanden irgendwie weiterbringt. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, das kommt von meinem Vater, der es auf dem Sterbebett bereut hat, dass er sich viel zu sehr von seinem eigenen Leben hat ablenken lassen. Ich meine das absolut ernst und will Ihnen nichts Böses: Denken Sie an sich !
Alex Gösel
13.06.2024, 00.52 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
grobschmied56
13.06.2024, 01.53 Uhr
Linke und Grüne Ideologen ...
... haben keine Zukunft. Man wird sich demnächst nicht mehr über ihr arrogantes Verhalten ärgern müssen. Die Bedeutungslosigkeit und die Biologie, welche 'alte Genossen' dahinrafft werden das schon regeln...
ja-man
13.06.2024, 09.16 Uhr
Vielleicht besteht der Anstand ...
ja auch darin, nicht zu klatschen.
nur_mal_so
13.06.2024, 09.42 Uhr
Ich finde es absolut legitim,
Vertreter einer Partei, die als rechtsextremer Verdachtsfall eingestuft ist und die in Teilen bereits als gesichert rechtsextrem nachgewiesen wurde - ach, lassen wir die bürokratischen Floskeln, machen wir es kurz: es ist legitim, Vertreter einer rechten Partei unter Vorsitz eines Geschichtslehrers, der sich mit "Führer" ansprechen lässt (Kyffhäusertreffen), nicht auch noch zu applaudieren.

Wenn ich im Theater bin und mir eine Inszenierung nicht gefällt, gebietet es vielleicht der Anstand, für die Darstellern zu klatschen, aber wenn in der Premiere der Regisseur auf die Bühne kommt, höre ich trotzdem mit Applaudieren auf.
Ich applaudiere nicht meinem Zahnarzt, wenn er den falschen Zahn behandelt, ich applaudiere im Straßenverkehr niemandem, der durch überhöhte Geschwindigkeit Menschen gefährdet, und ich applaudiere keinen Vertretern einer rechten Partei.
Das ist für mich auch Anstand.
Kobold2
13.06.2024, 09.48 Uhr
Zu klatschen
Für etwas, was man nicht gut findet, kann man auch als Heuchelei bezeichnen.....
Das ist dann auch kein Anstand.
deralte
13.06.2024, 10.25 Uhr
Können wir uns auf diese Kurzfassung einigen?
Jemand zur Wahl, zu einem Sieg in einem Wettkampf (und wenn es die Bronzemedaille beim Skat ist) zu gratulieren, gebietet der Anstand.
Eine Rede mit vom eigenen Standpunkt abweichenden Meinungen zu beklatschen, ist Heuchelei.
Leser X
13.06.2024, 10.40 Uhr
Vielen Dank Herr Greiner
Dank Ihrer Einordnung weiß ich jetzt, wer die guten und wer die bösen sind. Politik leicht gemacht - so wünsche ich mir das als Endverbraucher, um endlich etwas mehr Durchblick zu bekommen.
Uncut
13.06.2024, 10.47 Uhr
Kobold2 sie sollten sich mal ein Beispiel an der Tagesschau nehmen
tagesschau startet ab sofort Sendung in Einfacher Sprache

Etwa 17 Millionen Erwachsene in Deutschland haben Probleme damit, komplexe Texte zu verstehen. Damit auch sie sich über aktuelle Themen informieren können, strahlt die tagesschau ab sofort Fernsehnachrichten in Einfacher Sprache aus.

Tja ! diese "Deutschen".Man fragt das sich so manchmal was die verstehen.
aber......
Bei ihren konplexen Kommentaren Kobold stehen einem die Nackenhare aufrecht.
Leser X
13.06.2024, 11.28 Uhr
Apropos Tagesschau
Schon klar! Was die Tagesschau verkündet ist inzwischen so einfach geworden, dass es sich mit anspruchsvoller Terminologie schlichtweg nicht mehr verträgt.
roni
13.06.2024, 11.44 Uhr
Nix Anderes zu erwarten
von den "Scheindemokraten" ! Wieder einmal mehr "Kindergartenverhalten" und unterste Schublade....
Wieder ein Punkt für die AFD.....
lumpi22
13.06.2024, 12.39 Uhr
Sorry Ucut, aber
mir stehen die Nackenhaare nach oben, wenn ich Ihre(n) Text(e) lese und erraten muss, wo hätte das Komma stehen müssen, damit man den Inhalt verstehen kann! Mal von der Groß- und Kleinschreibung abgesehen, aber zumindest sollte man, bevor man Texte absendet, noch einmal schön durchlesen und berichtigen und erst dann kann man Mitschreiber auf Kommentare, Meinungsverschiedenheiten oder Fehlansichten anderer Kommentarschreiber hinweisen! Ich will keinen Chat führen, aber mir ist das in letzter Zeit häufiger bei Ihnen aufgefallen und letztendlich sind gerade dann bei dieser fehlerhaften Schreibweise, Berichtigungen, Hinweise bis hin zu teilweise auch Beleidigungen, fehl am Platz und das ist für mich Anstand! Lieber möchte ich dann auf einen solchen Kommentar, wie von Ihnen, gern verzichten... Sorry, aber ich musste das einfach mal loswerden, auch wenn die deutsche Sprache nicht immer leicht ist, besonders diese fehlerfrei zu schreiben! Dicke Finger hat Jeder mal zum Vertippen, aber wenn so viel Fehler in 5 Zeilen drin sind, dann hat das mit etwas Anderes zu tun lieber Uncut...
Mitternacht
13.06.2024, 14.30 Uhr
Es zeugt nicht von Anstand, einer rechten Partei nicht zu applaudieren?
Das habe ich im Geschichtsunterricht noch anders gelernt, aber was weiß ich schon...
Uncut
13.06.2024, 14.40 Uhr
ach lumpi
jetzt haben sie es mir aber gegeben.Mein Fehler ist,dass ich die ersten Sätze (aus tagesschau.de) nicht spezifisch gekennzeichnet habe.(sind kopiert eingefügt).Ist da auch so nachzulesen.Für Kobold wie geschaffen.
Danke für den Hinweis.
Franz Haarkamm
13.06.2024, 14.48 Uhr
Einfache Sprache @ Uncut
Ich stimme Uncut zu. Ich habe auch Probleme „konplexe Kommentare“ zu verstehen. Manchmal verstehe ich aber komplexe. Haben wir Mitleid! Benutzen wir doch einfache Sprache! Auch Uncut soll die Kommentare verstehen können.
Kobold2
13.06.2024, 14.59 Uhr
Na dann
hat ja ,die von vielen so gescholtene Tagesschau die Zeichen der Zeit erkannt.
Offensichtlich ist es für manche zu komplex das man durchaus verschiedene Standpunkte, nicht nur zum Inhalt dieses Artikels, haben kann.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr