eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 09:19 Uhr
10.07.2024
CDU-Landtagskandidaten für die Region Nordhausen

Entscheidung zum Oberzentrum begrüßt

Mit viel Zustimmung wurde die Entscheidung des Landes Thüringen zum neuen Landesentwicklungsplan aufgenommen. Die beiden CDU-Landtagskandidaten für die Region Nordhausen, Carolin Gerbothe und Markus Volkmann, sehen in diesem künftigen Status eine Stärkung des Standortes Nordthüringen...

Carolin Gerbothe und Markus Volkmann (Foto: CDU) Carolin Gerbothe und Markus Volkmann (Foto: CDU)
„Oberzentren haben eine wichtige Dienstleistungsfunktion für die ganze Region, halten aber auch zusätzliche Möglichkeiten bereit, die es JETZT zu nutzen gilt“ sagt der Kandidat für die Stadt Nordhausen, Markus Volkmann.

Mit dem Status des Oberzentrums wird es möglich sein, die ÖPNV-Anbindungen weiter auszubauen sowie die vielfältigen Institutionen unserer Stadt mit Amtsgericht, Theater, Hochschule zu erhalten und weiter auszubauen.
„Als nächsten Schritt sollten alle bestehenden Grundzentren erhalten werden sowie die Gemeinde Harztor als neues Grundzentrum etabliert werden. Dies wäre eine wirksame Begleitung der Entscheidung, die Stadt Nordhausen als Oberzentrum zu etablieren, um das Nordhäuser Umfeld weiter zu stärken“ ist sich Carolin Gerbothe, die Kandidaten für den Landkreis Nordhausen, sicher.

Anzeige symplr
Die hier lebenden Menschen sollen spüren, dass durch eine zielorientierte Politik, die Entwicklungschancen des gesamten Landkreises Nordhausen optimal ausgenutzt werden.

„Wir sollten mit unserem Denken nicht an den Kreisgrenzen aufhören und auch den Blick in Richtung Kyffhäuserkreis ausbauen. Über die bereits existierenden Kooperationen hinaus könnte eine weitere Bündelung von Sachthemen es sicherlich ermöglichen, dass der Norden Thüringens noch stärker vorangebracht wird. Dieser Blick über den Tellerrand hinaus wäre sicherlich nicht schädlich.“ so Carolin Gerbothe abschließend.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr