tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 07:33 Uhr
01.04.2011

nnz-Sportvorschau: Handball

Mit nur acht Spielen geht es bei den NSV-Handballern am kommenden Wochenende eher ruhig zu. Bis auf die männliche Jugend D haben alle Teams Aufwärtsaufgaben zu lösen.

Männer Thüringenliga Sonntag, 03.04.2011/ 14:00 Uhr

SV Hermsdorf II Nordhäuser SV
Für die Männer steht ein Nachholspiel auf dem Programm. Ihr Weg führt sie nach Hermsdorf. Diese Begegnung musste vom SVH in der Hinrunde abgesagt werden und beide Vereine einigten sich auf diesen Termin. Die Zweite des SVH ist der Gewinner der letzten Spieltage. Sie kletterten heimlich aber nicht still aus den Niederungen der Tabelle. Die Heimstärke der Mannschaft war dabei sicherlich hilfreich. Auch die Südharzer werden den Holzlandpower zu spüren bekommen.

Um zu bestehen muss die Partie gegen Suhl/Goldlauter raus aus den Köpfen der NSV Spieler. Das Lehrgeld eines Aufsteigers hatten sie mit der Heimpleite bezahlt, nun sollten sie den Blick nach vorn richten. Die Wunden können sie sich nach der Saison lecken, jetzt müssen Punkte eingefahren werden. Ob das schon in der Handballhochburg am Autobahnkreuz gelingt bleibt fraglich. Bisher kehrten sie mit nur drei mageren Punkten von ihren Reisen zurück. Viel wird von der Aufstellung abhängen, die die Nordhäuser aufbieten können. Vielleicht meldet sich ja noch jemand kurzfristig krank oder ist berufsmäßig verhindert, jeder Ausfall ist derzeit einer zu viel.

Unter der Woche hat sich der NSV voll und ganz auf die Abwehrarbeit konzentriert, um die Schießbudenartigen Verhältnisse am eigenen Kreis in den Griff zu bekommen. Im Angriff sollte Matze (Mathias Thiele) wieder die Regie übernehmen können.

Der NSV könnte befreit aufspielen, wenn da nicht der Blick in Richtung eine Liga höher wäre. Die Anzahl der Absteiger ist noch lange nicht in trockenen Tüchern. Die Gastgeber können sich aber schon auf der sicheren Seiten wägen und laufen deshalb mit dem Rucksack eines Favoriten auf. Der Fanbus fährt von der Ballspielhalle um 11:00 Uhr ab.

Männer Verbandsliga Nord Sonntag, 03.04.2011/ 10:00 Uhr

Thüringer HC II Nordhäuser SV II
Für die Zweite des NSV gilt es am Sonntag eine ordentliche Visitenkarte zu hinterlassen. Die Zweite vom THC ist eine junge schlagkräftige Mannschaft, die Zukunft besitzt. Die Südharzer hingen laufen in dieser Spielserie ihrer Form kontinuierlich hinterher. Da nur noch wenige Partien auszutragen sind können sie die Saison beruhigt abhacken.

Verbandsliga männliche Jugend D Sonntag, 03.04.2011/ 10:00 Uhr

Nordhäuser SV II VSG Oberdorla
Der Tabellenzweite Oberdorla trifft auf den Tabellendritten NSV II. Gewinnen die Nordhäuser ist das schon ein kleiner Husarenstreich. Die VSG geht als eindeutiger Favorit ins Rennen. Da die Meisterschaft schon an die Erste des NSV verloren wurde soll Platz zwei endgültig gesichert werden.

Verbandsliga weibliche Jugend E Sonntag, 03.04.2011/

7-Turnier Beginn: 10:55 Uhr in Schlotheim
In dieser Altersklasse dominieren weiterhin die beiden NSV Mannschaften. Ihre Podiumsplätze haben sie schon lange in Stein gemeißelt.
Frank Ollech
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.