tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 17:01 Uhr
01.04.2011

Endlich zuverlässige Informationen

Seit der Reaktorkatastrophe in Japan vor nunmehr drei Wochen jagt eine Horrormeldung die andere und der normale Medienkonsument weiß schon längst nicht mehr, welche Folgen davon gesichert und was Mutmaßungen sind.


Verlässliche Aufschlüsse werden deshalb von der Fachhochschule im Rahmen einer Sonderveranstaltung am Mittwoch, den 13.04.2011 von 16.00 – 17.30 Uhr im Hörsaal 1 (Gebäude 19) zum Thema „Reaktorsicherheit und die Zukunft der Kernenergie“ angeboten. Referenten werden sein die Professoren Frank-Michael Dittes, Thomas Schabbach und Viktor Wesselak, die für den Bachelorstudiengang Regenerative Energiesysteme verantwortlich sind.

In der Veranstaltung sollen zunächst die kernphysikalischen Grundlagen dargestellt werden. Daraus aufbauend werden gängige Kraftwerks- und Reaktorkonzepte sowie deren Sicherheitseinrichtungen erläutert. Anschließend soll der bisherige Kenntnisstand zum Unfallhergang in Fukushima referiert werden. Schließlich werden unterschiedliche Ausstiegsszenarien für Deutschland dargestellt sowie deren Konsequenzen für die Energieversorgung diskutiert.

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Studierende der Fachhochschule, ist aber offen für alle Interessenten, die an gesicherten Informationen zu diesem Problemkomplex interessiert sind.
Autor: nnz

Kommentare
Pe_rle
01.04.2011, 18.44 Uhr
zuverlassige Informationen ???
na ich glaub kaum das der normale Bürger sich nicht im klaren ist,was in Japan abgelaufen ist.
Man soll nicht immer annehmen alle sind dumm und merken nichts.
Dazu braucht man nicht noch studierte die alles besser wissen,bzw es meinen zu wissen.
Kernschmelze hat stattgefunden,Auswirkungen sind bestens bekannt Punkt.
Und soll bitte keiner behaupten um Deutschland macht alles einen riesen Bogen.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.