tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 06:59 Uhr
26.11.2019
Der FSV Wacker 90 reist zum Nachholer nach Berlin

Den Anschluss herstellen

In der Tabelle verbessern kann sich der FSV Wacker 90 im Nachholspiel am Mittwoch beim BFC nicht. Aber durch einen Sieg würden die Nordhäuser zum Spitzenquartett aufschliessen und daraus ein Quintett machen...

wacker 90  (Foto: Bernd Peter) wacker 90 (Foto: Bernd Peter)
Mit Angriffsdruck aus allen Mannschaftsteilen wie hier gegen den BAK will Wacker auch bei BFC zum Erfolg kommen

Weil Altglienicke und Lok am Wochenende patzten, rückte die Spitze der Regionalliga am 16. Spieltag noch enger zusammen und Wacker wäre bis auf drei Punkte ran an den Platz an der Sonne.

Leicht wird das gegen den Ex-Serienmeister nicht, denn die Berliner Dynamos haben ihre letzten vier Pflichtspiele nicht mehr verloren und befinden sch nachhaltig im Aufwind nach einem eher schwachem Saisonstart.

Allerdings trifft das auch auf die Elf von Heiko Scholz zu, die ihre letzten vier Spiele gewann, nachdem in der Umkleidekabine einige Spinde frei geworden waren. Offensichtlich ein Warnschuss zur richtigen Zeit ans Team, denn die souveränen Siege gegen Rathenow (4:0), in Meuselwitz (1:3) und gegen den bärenstarken BAK (2:0) sprechen eine klare Sprache und zeugten von einer hoch konzentrierten und engagierten Mannschaft.

So dürften die Blau-Weißen aus der Rolandstadt mit einer klitzekleinen Favoritenrolle am Mittwoch (27.11., ab 19 Uhr) in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark reisen. Auch im Direktvergleich hat Wacker die Nase vorn. Nur einmal konnte der BFC in der Regionalliga Nordost gewinnen, viermal siegte Wacker, am liebsten aber trennt man sich gewöhnlich remis (fünfmal bisher).

Wenn Wacker am Mittwoch eine so gute Leistung wie zuletzt gegen den BAK abrufen kann, sollte der Dreifachpunktgewinn durchaus möglich sein. Aber auch wenn es am Ende nur zu einem Punkt reicht, bleibt die Liga spannend wie lange nicht. Was auch ein Verdienst der Männer vom Südharz ist.

Die nnz informiert sie am Mittwoch ab 18.30 Uhr mit einem Liveticker aus der Hauptstadt gewohnt aktuell und umfangreich.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige