eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 11:01 Uhr
10.07.2024
Kinder- und Jugendparlament im Landkreis Nordhausen

Ein Halbjahresrückblick

Das Kinder- und Jugendparlament, kurz KiJuPa, des Landkreises Nordhausen blickt auf ein ereignisreiches erstes Halbjahr 2024 zurück. Seit der Gründung im Jahr 2015 setzt sich das derzeitig zehnköpfige Gremium erfolgreich für die Interessen junger Menschen in der Region ein...

Bei der Preisverleihung mit Minister Holter (l.) und Landtagspräsidentin Pommer (r.) (Foto: Fabian Dankemeyer) Bei der Preisverleihung mit Minister Holter (l.) und Landtagspräsidentin Pommer (r.) (Foto: Fabian Dankemeyer)

Im vergangenen halben Jahr gab es einige spannende Projekte und Aufgaben für das Kinder- und Jugendparlament. Besondere Aufmerksamkeit bekam der Podcast „Demokratie Detektive“, welcher im Zuge des Superwahljahres 2024 ins Leben gerufen wurde. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind drei Folgen veröffentlicht worden. Diese drehen sich rund um das Thema Wahlen im Allgemeinen, die Kommunalwahl und die Europawahl 2024. Das Ziel des anlaufenden Podcast ist es, junge Menschen anzusprechen, das Bewusstsein für demokratische Prozesse zu wecken und ihnen die Bedeutung ihrer eigenen Stimme deutlich zu machen.

Anzeige symplr
Der Höhepunkt des Jahres war der dritte Hauptpreis beim Thüringer Demokratiepreis, welchen das KiJuPa für ihr Projekt „Genderdiversität“ erhalten hat. Durch das Preisgeld von 1.000 wird ihr Engagement geehrt, die Wichtigkeit der Geschlechtervielfalt zu erkennen und zu fördern.

Das zehnköpfige Gremium war außerdem beim Rahmenprogramm des Revolution Train sowie der Seminarfachbörse in der Stadtbibliothek Nordhausen vertreten. Dadurch wurde versucht neue Interessenten zu gewinnen und die Bekanntheit des Gremiums zu steigern. Die Veranstaltungen boten eine ideale Plattform, um das KiJuPa erneut in der Öffentlichkeit vorzustellen und das Interesse junger Menschen an der politischen Mitwirkung zu wecken.

Kinder- und Jugendparlament vor dem Revolutin Train in Nordhausen (Foto: Fabian Dankemeyer) Kinder- und Jugendparlament vor dem Revolutin Train in Nordhausen (Foto: Fabian Dankemeyer)

Das Kinder- und Jugendparlament des Landkreises Nordhausen ist und bleibt eine bedeutende Stimme für die politische Bildung und die Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen. Mit zahlreichen kreativen Projekten und großem Engagement arbeiten die Kinder und Jugendlichen weiterhin daran, junge Menschen für Demokratie und Jugendbeteiligung im Landkreis Nordhausen zu begeistern.
Fabian Dankemeyer
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr